Verhärtete Fronten bei VW-Tarifrunde

Foto: dpa

Bei den VW-Tarifverhandlungen haben sich die Fronten zwischen IG Metall und Volkswagen weiter verhärtet. Nach Angaben der IG Metall drohte VW-Verhandlungsführer Josef-Fidelis Senn zu Beginn der zweiten Runde am Dienstag (5.10.) damit, VW werde keine neuen Fahrzeuge und Komponenten mehr an deutschen Standorten fertigen, falls es keine "Modifizierungen" beim Haustarif gebe.

Zudem solle der Haustarif künftig für neu eingestellte Beschäftigte nicht mehr gelten. Ein VW-Sprecher wollte dies unter Verweis auf die laufenden Verhandlungen nicht kommentieren.

VW-Verhandlungsführer Senn hatte vor der Fortsetzung der Tarifgespräche in Hannover die Notwendigkeit betont, die Arbeitskosten bis 2011 um rund zwei Milliarden Euro oder 30 Prozent zu senken, um Beschäftigung in Deutschland zu sichern.

IG Metall attackiert das VW-Management

IG Metall-Bezirkschef Hartmut Meine attackierte während einer Unterbrechung der Tarifgespräche auf einer Kundgebung vor dem Verhandlungsort das VW-Management. Der Rückgang des VW-Gewinns in diesem Jahr sei nicht die Schuld der Beschäftigten, sondern habe seine Ursache in Managementfehlern, sagte Meine vor mehr als 1.000 VW-Beschäftigten. Es sei nicht akzeptabel, dass die Beschäftigten diese Fehler "ausbaden" sollten. Eine zweijährige Nullrunde bei den Einkommen, wie von VW gefordert, werde es mit der IG Metall nicht geben. So wie sich die VW-Verhandlungskommission "aufführe", werde die IG Metall mit weiteren Aktionen Druck machen müssen.

Zugleich warnte Meine die Beschäftigten aber vor Illusionen. Bei den schwierigen Tarifverhandlungen "wachsen die Bäume nicht in den Himmel". Meine forderte VW auf, sich grundsätzlich bereit zu erklären, die Sicherheit der Arbeitsplätze in einem Tarifvertrag zu regeln. Dies sei eine "Schlüsselfrage". Für den Fall, dass VW dies vertraglich zusichere, signalisierte Meine grundsätzlich Kompromissbereitschaft in anderen Fragen.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel VW-Tarifkonflikt Wenig Hoffnung Tarifstreit VW muss sich bewegen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS Mini John Cooper Works GP Concept Mini John Cooper Works GP Über 300 PS starke Kleinserie kommt 2020
SUV Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar Land Rover Discovery SVX IAA 2017 Land Rover Discovery SVX Ende vor Anfang
Oldtimer & Youngtimer Youngtimer Collection Auktion RM Sotheby's 2019 RM Sotheby's Auktion 2019 Youngtimer-Sammlung kommt nach Essen 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Kult-Coupé mit nur 8,5 Meilen steht zum Verkauf