Verkehrsminister agiert als Polizist

Foto: dpa

Sachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Thomas Jurk (SPD) hat einen Motorradfahrer auf der Autobahn gestoppt und ist dadurch ins Visier der Justiz geraten.

Sein Eingriff in den Straßenverkehr könne als Amtsanmaßung ausgelegt werden, sagte ein Sprecher des sächsischen Innenministeriums am Donnerstag (8.5.). Der Minister hatte den Biker am Montagabend auf der A 13 mit einer "Kelle" angehalten. Jurk sagte, dieser habe seinen Dienstwagen über Kilometer hinweg ausgebremst und falsch überholt. Der Motorradfahrer informierte das Innenministerium, das die Generalstaatsanwaltschaft in Kenntnis setzte."Das war ein dummer Fehler", sagte Jurk zu dem Vorfall. Er habe sich am Mittwoch bei dem Motorradfahrer entschuldigt, der wiederum seinen eigenen Fehler bedauert habe. Jurk verließ nach eigenen
Angaben am Montagabend das Fahrzeug nicht, sein Fahrer habe den Biker zur Rede gestellt. Nach Angaben des Innenministeriums könnte der Minister wegen Amtsanmaßung, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr oder Nötigung belangt werden.

Neues Heft
Top Aktuell 08/2015, BMW 225xe Sperrfrist Zwischenbilanz E-Auto-Prämie 87.884 Anträge bis November 2018
Beliebte Artikel Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507