VLF Automotive X Series Newspress
VLF Automotive X Series
VLF Automotive X Series
VLF Automotive X Series
VLF Automotive X Series 9 Bilder

VLF Automotive X Series: Exklusiv-SUV für Asiaten in Bonbonfarben

VLF Automotive X Series Exklusiv-SUV für Asiaten in Bonbonfarben

VLF Automotive hat auf der Detroit Motor Show das Tuch vom X Series gezogen. Mit Informationen zum auffälligen SUV sind die Amerikaner aber sehr zurückhaltend.

VLF Automotive ist nicht der größte Namen im Autouniversum, dennoch stecken große Namen hinter der US-Automarke. Das F im Namen steht für Stardesigner Henrik Fisker, das L für Ex-GM-Urgestein Bob Lutz. Bislang entsprangen der Marke Modelle wie der Destino – ein auf V8-Motor umgerüsteter Fisker Karma -, der Force 1 V10 – ein hochgezüchteter Sportwagen auf Viper-Basis, – sowie der Rocket – ein Mustang mit Kohlefaserkarosserie.

Offroader für Asiaten

Mit Verwirrung blicken die Besucher der Detroit Motor Show jedoch auf den X Series, der wirkt wie eine misslungene Hummer-Reinkarnation gepaart mit Jeep-Elementen. Kantige Linien und wenige runde Formen auf 20-Zoll-Felgen mit grobstolligen 35-Zoll-Reifen, gehüllt in ein knalliges Orange – so die Kurzzusammenfassung.

Was darunter steckt? Keine Informationen. Beobachter wollen den Pickup Chevrolet Colorado als Basis erkannt haben. Die Rückleuchten könnten von der Corvette C7 stammen. Weitere Features: Vierrohrauspuff am Heck, Seilwinde in der Front, ausgestellte Radläufe und massive Unterfahrschutzelemente. Abgeleitet von der Colorado-Basis wird der X Series von einem 3,6-Liter-V6-Benziner mit 308 PS und 375 Nm Drehmoment angetrieben. Optional ist auch eine Kompressoraufladung zu haben.

Was dahinter steckt? Keine Angaben. Auch hier nur Vermutungen: Der X Series ist für Kunden in Asien und dem Mittleren Osten gedacht. Die Preise sollen bei rund 70.000 Dollar starten.

Mehr zum Thema Detroit Motor Show (NAIAS)
BMW ICE Concept
Neuheiten
NAIAS 2020
Politik & Wirtschaft
Ford Explorer 2020 Europa-Version
Neuheiten
Mehr anzeigen