Ferrari Box dpa

VLN 3. Lauf am Nürburgring 2010

Rennabbruch wegen tödlichem Unfall

Der dritte Saison-Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring 2010 ist von einem tödlichen Unfall überschattet worden. Das Vier-Stunden-Rennen wurde vorzeitig abgebrochen und nicht erneut gestartet.

Am Samstag (24.4.) begann um zwölf Uhr das Langstreckenrennen auf dem Nürburgring mit einem fast 200 Fahrzeuge umfassenden Starterfeld. Rund eine halbe Stunde vor Rennende ereignete sich ein tragischer Unfall, bei dem ein Fahrer ums Leben kam.

In der 22. Runde des Vier-Stunden-Rennens kollidierte im Streckenabschnitt "Bergwerk" der von Leo Löwenstein pilotierte Rennwagen mit zwei anderen Fahrzeugen und überschlug sich. Beim Aufprall auf die Leitplanke wurde die Heckpartie des Aston Martin GT4 so stark beschädigt, dass der Wagen Feuer fing.

Der Veranstalter brach das Rennen sofort ab und leitete umgehend Rettungsmaßnahmen ein. Weil der 43-Jährige sich nicht selbstständig aus dem Wrack befreien konnte, erlag er nach Angaben des Veranstalters noch an der Unfallstelle einer Rauchgasvergiftung.

Das Rennergebnis geriet unter diesen Umständen zur Nebensache..

Umfrage

Welche Marke gewinnt die VLN 2010?
2 Mal abgestimmt
Aston Martin
Audi
BMW
Corvette
Ferrari
Ford
Honda
Porsche
Lexus
Mercedes
Mini
Mitsubishi
Opel
Peugeot
Renault
Seat
VW
andere Fabrikate
mir egal
keine Ahnung
Zur Startseite
Motorsport Motorsport VLN 3.Lauf Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 24-04-2010 VLN-Ergebnis 3. Lauf am Nürburgring 2010 Bei Rennabbruch führt 911er vor BMW-Doppel

Der dritte Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft 2010 wurde wegen eines...