Volkswagen

VW drosselt Produktion weiter

Foto: dpa

Volkswagen drosselt angesichts der dramatischen Absatzkrise in der Autoindustrie weiter seine Produktion. Wie ein VW-Sprecher in Wolfsburg am Mittwoch sagte, werden an drei Tagen im Februar (28.1)  im Stammwerk Wolfsburg keine Autos gebaut.

Die frei Zeit werde von den flexiblen Arbeitszeitkonten abgezogen. Der Sprecher bestätigte damit Medienberichte. VW fertigt in Wolfsburg die Modelle Golf, Tiguan und Touran. Der vorübergehende Fertigungsstopp am 2., 3.und 20. Februar kommt zusätzlich zur Kurzarbeit.

Über 60 Tausend Arbeiter betroffen

VW hatte bereits angekündigt, vom 23. bis 27. Februar rund 61.000 Mitarbeiter in den
deutschen Werken vor allem im Fahrzeugbau in Kurzarbeit zu schicken.

Bereits vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Volkswagen zu Jahresbeginn wegen der Absatzkrise droht, in die roten Zahlen zu rutschen. "In der jetzigen Situation können wir für das erste Quartal auch einen Verlust nicht ausschließen", sagte Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch der "Börsen-Zeitung".


Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Audi Logo Audi Fünf Schließtage in Ingolstadt Concept Blue Sport VW Roadster Serienfertigung ab 2014 möglich
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4