Volvo XC90, Connectivity, Infotainment Volvo
Volvo XC90, Connectivity, Infotainment
Volvo XC90, Connectivity, Infotainment
Volvo XC90, Connectivity, Infotainment
Volvo XC90, Connectivity, Infotainment
Volvo XC90, Connectivity, Infotainment 10 Bilder

Anzeige - Volvo XC90 unterstützt Smartphones

Konsequent intuitiv und einfach

Die Vernetzung des Automobils bietet neue Möglichkeiten, macht die Bedienung des Fahrzeugs aber auch komplizierter. Volvo setzt deshalb beim neuen Volvo XC90 auf Einfachheit: die Infotainment-Funktionen werden intuitiv über einen vertikalen 9-Zoll-Touchscreen gesteuert – viele Tasten und Schalter werden dadurch überflüssig.

Der zentral über der Mittelkonsole integrierte Bildschirm erinnert an ein Tablet. Ähnlich einfach ist auch seine Bedienung: Der Fahrer kann das Infotainmentsystem, aber auch die Klimaanlage und viele weitere Funktionen über simples Tippen und Wischen mit dem Finger steuern.

Das Hochformat des Touchscreens spielt seine Vorteile besonders bei der Darstellung von Listen und Karten aus: So muss der Nutzer zum Beispiel bei Musiklisten deutlich weniger scrollen. Bei den Karten kann er durch das Auseinander- und Zusammenziehen von Daumen und Zeigefinger sogar heraus- und hineinzoomen. Alternativ lassen sich viele Funktionen aber auch per Sprachsteuerung oder über die Multifunktionstasten am Lenkrad kontrollieren.

WLAN-Hotspot im neuen Volvo XC90

Das Bediensystem für sämtliche Infotainmentfunktionen im Fahrzeug nennt Volvo "Sensus Connect". Mit ihm ist der unkomplizierte Zugriff auf zahlreiche Internetdienste wie Spotify möglich. Außerdem lässt sich der Schweden-SUV für die Mobilgeräte der Mitfahrer in einen WLAN-Hotspot verwandeln.

Der neue Volvo XC90 hat Apple CarPlay an Bord. Dadurch kann das iPhone (ab Version 5) in die Volvo-Umgebung eingebunden und über den Touchscreen genutzt werden. Die Steuerung über die App-Symbole der Apple Carplay-Oberfläche ist dabei genauso einfach wie bei jedem anderen Apple Gerät. Der Fahrer erhält Zugriff auf Apple Anwendungen wie iTunes-Mediathek, Apple Maps, iMessage – und sogar auf die Siri-Sprachsteuerung, die sich per Knopfdruck am Lenkrad aktivieren lässt.

Aber auch an die Nutzer von Android Smartphones haben die Schweden gedacht: In diesem Fall lässt sich das Mobilgerät über die Plattform Android Auto in das Infotainment-System des neuen Volvo XC90 integrieren.

Zur Startseite
SUV Fahrberichte Volvo XC 90, Prototyp, Heinrich Lingner Volvo XC 90 im Fahrbericht Alles neu im Norden

Mit dem XC 90 beginnt für Volvo eine neue Ära: Das erste Modell auf der...

Volvo XC90
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Volvo XC90
Mehr zum Thema Auto-Klimaanlage
Ohne Klimaanlage sind die Temperaturen im Auto oft unerträglich.
Verkehr
Mercedes E 220 d T-Modell, Frontansicht
Verkehr
Brand, Feuer
Verkehr