Vorderradaufhängung

Mitsubishi ruft den Galant zurück

Foto: Mitsubishi

Mitsubishi ruft in Deutschland rund 31.400 Galant-Modelle wegen eines Problems mit der Vorderradaufhängung zurück. Dies bestätigte Mitsubishi-Sprecher Albrecht Trautzburg gegenüber auto motor und sport.

"Es sind alle Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum August 1996 bis März 2001 betroffen. In der Werkstatt wird überprüft, ob das Kugelgelenk am vorderen Querlenker zu viel Spiel aufweist.“ In Deutschland seien keine Unfälle oder Probleme bekannt geworden, der Mangel ist bei internen Untersuchungen aufgefallen. Die Halter der Fahrzeuge werden angeschrieben. Es handelt sich um einen offiziellen Rückruf über das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg.

Weltweit sind von dem Rückruf 349.376 Fahrzeuge betroffen - darunter nach Mitsubishi-Angaben auch die Modelle Lancer und Grandis. Letzterer ist in Deutschland noch nicht eingeführt, über einen Rückruf des Lancer ist Mitsubishi Deutschland nichts bekannt. Die Kosten für die Rückruf-Aktion beziffert der Mutterkonzern auf rund 38 Millionen Euro.

Eine Übersicht aller Rückrufe 2003 gibt´s links in den Links.

Neues Heft
Top Aktuell Ford Mustang Hybrid Teaser Ford-Neuheiten bis 2021 Vom Ford Mach 1 bis zum Ford Bronco
Beliebte Artikel Logo Magneti Marelli FCA verkauft Magneti Marelli Japaner übernehmen Zulieferer Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 für 2021 Mittelmotor-Sportler namens Valhalla?
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel