Vuhl05 vorgestellt

Radikal-Sportler aus Mexiko

Sportwagenhersteller Vuhl05 Foto: Vuhl 20 Bilder

Das mexikanische Sportwagen-Startup Vuhl präsentiert in Goodwood auf dem Festival of Speed den Radikal-Sportler Vuhl05. Wenig Auto, dafür viel Leistung - damit ist die Stoßrichtung KTM X-Bow klar vorgezeichnet.

Der Vuhl05 hat ein klares Ziel vor Augen. Schnelle Zeiten auf der Rundstrecke zu fahren. Zulassungstechnisch wird der Zweisitzer aus Mexiko ab soweit aufgerüstet, dass er auch den Sprung in den Straßenverkehr schaffen soll. Die Macher hinter dem Sportwagenprojekt sind die Brüder Iker and Guillermo Echeverria, die in Mexiko das Designbüro Etxe betreiben. Als technische Partner wurde Firmen wie Magna Steyr und Ford ins Sportwagenboot geholt.

Vuhl05 mit 285-Turbo-PS

Der kanadische Zulieferer und auftragsfertiger Magna steuert den stählernen Gitterrohrrahmen und die Kunststoffbauteile für die Karosserie bei. Der Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner stammt aus der Ecoboost-Reihe von Ford und stellt 285 PS und 420 Nm Drehmoment bereit.

Gepart mit einem Gewicht von nur knapp 700 Kilogramm soll der Vuhl05 in 3,7 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 245 km/h erreicht.

Das Konzept des Vuhl05 ähnelt dem des KTM X-Bow. Die Ausstattung beschränkt sich nur auf Dinge, die zum fahren notwendig sind. Auf eine Windschutzscheibe wird weitgehend verzichtet. Was vorhanden ist, gleicht eher einem rudimentären Windabweiser, entsprechend wird der Vuhl05 mit Helm pilotiert.

Zunächst soll der Vuhl05 in Großbritannien und den USA angeboten werden. Später sollen weitere europäische Märkte, China und der Mittlere Osten folgen. Als Preis nennen die Mexikaner umgerechnet 60.000 Euro plus Steuern.

Die Bezeichnung Vuhl leitet sich übrigens von "Vehicles of Ultra High-Performance and Lightweight" ab.

Neues Heft
Top Aktuell Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Beliebte Artikel KTM X-Bow GT KTM X-Bow GT in Genf Fahrspaß hinter Glas Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Anzeige
Sportwagen Nissan GT-R50 by Italdesign Nissan GT-R50 by Italdesign 990.000 Euro-Sportwagen zum 50ten Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale?
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507