Hinrich J. Woebcken VW

VW-Abgasaffäre

Krisenmanager für USA und Europa

Um die Aufarbeitung der Abgasaffäre schneller voranzutreiben, hat VW nun zwei Krisenmanager für die Regionen USA und Europa eingesetzt.

Im schwierigen US-Markt verzichtet VW überraschend auf einen direkten Nachfolger für den unlängst zurückgetretenen Michael Horn. Stattdessen soll der Leiter der Region Nordamerika, der frühere BMW-Manager Hinrich Woebcken, den Posten in Personalunion übernehmen. Woebcken hat den Posten erst zum 1. April angetreten. Zudem soll die Region Nordamerika künftig eigenständiger agieren dürfen. Kritische Stimmen werfen VW schon lange vor nicht die richtigen Modelle für den US-Markt im Programm zu haben.

Für Europa wurde als Krisenmanager für die Abgasaffäre Manfred Bort berufen. Bort war bislang Leiter der Qualitätssicherung der Marke Volkswagen. Die Ernennung zum "Beauftragten für die Bewältigung der Diesel-Thematik in Europa" hatte ein VW-Sprecher der Nachrichtenagentur dpa bestätigt.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr VW Golf VW Rückruf ABS/ESP 766.000 Autos müssen in die Werkstatt

VW, Audi und Skoda müssen weltweit 766.000 Autos in die Werkstätten...

VW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über VW
Mehr zum Thema VW-Abgas-Skandal
Mercedes CLS 400 d 4Matic - Serie - Diesel - sport auto Award 2019
Politik & Wirtschaft
VW Passat Variant 2.0 TDI, Frontansicht
Politik & Wirtschaft
Diesel Nachrüstung SCR-Kat VW Passat
Politik & Wirtschaft