VW Logo SB-Medien

VW-Absatz geht zurück

Kernmodelle zu alt

Die Marke VW wird in diesem Jahr weltweit ein Absatzminus von knapp 4 % zu verkraften haben. Das erwarten die Analysten des Frankfurter Marktbeobachters IHS Automotive.

Der Dieselskandal sei dafür aber nicht der Hauptgrund. "Das ist nicht primär auf die Affäre zurückzuführen, sondern auf das Alter der Kernprodukte, die Schwäche des brasilianischen Marktes und das Fehlen von signifikantem Wachstum aus China, um die Schwäche der anderen Märkte zu kompensieren“, sagte IHS-Analyst Henner Lehne auto motor und sport.

IHS erwartet für die Marke VW einen Absatzrückgang um rund 250.000 Autos. Damit würden die Verkaufszahlen von 5,82 Millionen im vergangenen Jahr um knapp 4 % auf 5,57 Millionen sinken. Im 1. Quartal diesen Jahres verkaufte die Marke VW weltweit 1,46 Millionen Autos. Das waren 1,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr VW-Markenchef Diess "Wir müssen schnell neue Fähigkeiten aufbauen" VW-Chef Herbert Diess im Interview
VW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über VW