VW

Allianz mit Proton - Südostasien-Offensive

Europas größter Autobauer Volkswagen will auf dem schnell wachsenden Automarkt in Südostasien in die Offensive gehen. VW vereinbarte zu diesem Zweck eine langfristige strategische Partnerschaft mit dem führenden malaysischen Autohersteller Proton.

Dies teilt das Unternehmen am Dienstag (26.10.) in Wolfsburg mit. In etwa einem Jahr solle mit der Montage von VW-Autos in Malaysia begonnen werden. Eine Beteiligung der Volkswagen AG an Proton sei derzeit nicht vorgesehen.

Die Zusammenarbeit ermögliche es Volkswagen, ohne umfassende Investitionen in der Region eine Basis aufzubauen, von der aus die Märkte in der ASEAN-Region erschlossen werden könnten. Bislang sei der VW-Konzern in den ASEAN-Staaten kaum vertreten. Der Markt dort wachse aber überproportional und sei von großer Bedeutung, um auf dem Weltmarkt weitere Anteile zu gewinnen. Zur ASEAN-Region zählen neben Malaysia etwa Indonesien, Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam.

VW-Chef Bernd Pischetsrieder sagte, Volkswagen wolle in den Ländern der ASEAN-Region in den nächsten Jahren einen «nennenswerten Marktanteil erzielen». Ein VW-Sprecher präzisierte, VW strebe in der ASEAN-Region «mittel- und langfristig» einen Marktanteil von mehr als zehn Prozent an.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote