VW Amarok VW
VW Amarok
VW Amarok
VW Amarok
VW Amarok 18 Bilder

VW Amarok auf der AMI 2010 in Leipzig

Preise beginnen bei 26.203 Euro

Der VW Amarok ist ab sofort bestellbar. Die Preise auf dem deutschen Markt starten bei 26.203 Euro - ohne Allrad. Die 4x4-Versionen sind teurer und kosten mindestens 30.844 Euro. Das gab VW auf der AMI in Leipzig bekannt.

Auf der Automobilmesse AMI in Leipzig hat Volkswagen nun die Preise für den Pickup Amarok genannt. Der Doppelkabiner kann ab sofort bei den VW-Händlern bestellt werden. Die Auslieferung beginnt dann ab Ende September 2010. Der Einstandspreis von 26.203 Euro (inkl. Mehrwertsteuer) gilt jedoch lediglich für den VW Amarok mit Heckantrieb und 122 PS. Zwei Motoren in je drei Ausstattungslinien stehen zur Auswahl. Der Single-Turbo mit 122 PS und der Biturbo mit 163 PS sind jeweils als Basis, Trendline oder Highline bestellbar.

Der VW Amarok 4x4 kostet ab 28.107 Euro

Für den 163-PS-Amarok mit Allradantrieb müssen wenigstens 30.844 Euro (Basisversion) investiert werden. Das 122-PS-Modell mit Allradantrieb kostet mit 28.107 Euro rund 2.700 Euro weniger,
 
Die Basisvariante mit unlackierten Stoßfängern und Stahlfelgen ist für den gewerblichen Einsatz vorgesehen. Der Amarok Trendline trägt in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger sowie Leichtmetallfelgen und besitzt mit Klimaanlage, Tempomat, elektrischen Fensterhebern, Bordcomputer und CD-Radio bereits alle wesentlichen Komfort-Extras. Der Trendline kostet als 122-PS-TDI 31.892 Euro, mit dem 163-PS-Diesel 34.629 Euro.

Der VW Amarok kommt in drei Ausstattungen

Die Lifestyle-Variante ist der Amarok Highline. Statt der manuellen Klimaanlage ist bei ihm die automatische Climatronic erhältlich. Der Highline steht außerdem auf 17-Zoll-Rädern und kommt mit lackierten Radhausverkleidungen. Die Top-Variante des Allrad-Amarok ist für 34.432 Euro mit 122 PS zu haben, für den 163-PS-Amarok Highline sind 37.169 Euro fällig.
 
Als Extra ist unter anderem eine Lederausstattung für Trendline und Highline erhältlich, beim Trendline kostet sie 1.927 Euro, beim Highline 1.755 Euro. Das DNS315-Navigationssystem steht mit 833 Euro in der Liste, Metallic-Lack kostet 690 Euro extra.

Federungen und Antriebssystem beim VW Amarok kombinierbar

Der Amarok kommt wahlweise mit permanentem Allrad ohne Untersetzungsgetriebe oder mit starrem Zuschalt-Allrad mit Geländeuntersetzung. Interessant: Beide Allrad-Varianten liegen preislich identisch, beim Zuschalt-Allrad erhält der Kunde allerdings einen zusätzlichen Unterfahrschutz für Tank und Motor geliefert. Ebenfalls wahlweise ohne Preisunterschied lässt sich das Fahrwerk bestellen. Die HeavyDuty-Federung für über eine Tonne Nutzlast ist auch für den Permanent-4x4 lieferbar, gleichzeitig lässt sich - was bis zuletzt nicht feststand - auch der geländetauglichere Amarok mit dem Zuschalt-Allrad mit der softeren Komfort-Federung bestellen. Beide Modelle lassen sich außerdem mit einer 100-Prozent-Hinterachssperre aufrüsten, sie kostet 672 Euro Aufpreis.

Übersicht der Premieren auf der AMI 2010 in Leipzig

Marke Modelle
Audi A3 Weltpremiere
  TT Weltpremiere
  Q7 Weltpremiere
BMW 5er Touring Weltpremiere
Ford Focus RS500 Weltpremiere
VW Touran Weltpremiere
Audi A1 Deutschlandpremiere
  A8 Deutschlandpremiere
BMW 3er Coupé- und Cabrio-Facelift Deutschlandpremiere
  5er Deutschlandpremiere
  X5 Deutschlandpremiere
Chevrolet Camaro Coupé und Cabrio Deutschlandpremiere
Citroen C-Zero Deutschlandpremiere
Dacia Duster Deutschlandpremiere
Ford Galaxy Deutschlandpremiere
  S-Max Deutschlandpremiere
Honda CR-Z Deutschlandpremiere
  CR-V Facelift Deutschlandpremiere
Hyundai Fifa WM Sondermodelle Deutschlandpremiere
  HED 7 Concept Car Deutschlandpremiere
  ix35 Deutschlandpremiere
Mazda MX-5 Superlight Deutschlandpremiere
  6 Deutschlandpremiere
Opel Meriva Deutschlandpremiere
Porsche Cayenne Deutschlandpremiere
  911 Turbo S Deutschlandpremiere
Renault Twingo Wind Deutschlandpremiere
  Mégane Coupé-Cabrio Deutschlandpremiere
Skoda Fabia und Roomster Deutschlandpremiere
Subaru Impreza XV Deutschlandpremiere
Toyota Auris Deutschlandpremiere
  Auris HSD Deutschlandpremiere
  RAV4 Deutschlandpremiere
  Prius Plug-in-Hybrid Deutschlandpremiere
VW Cross Golf Deutschlandpremiere
  Cross Polo Deutschlandpremiere
  Polo GTI Deutschlandpremiere
  Sharan Deutschlandpremiere
  Touareg Deutschlandpremiere
  Amarok Deutschlandpremiere

Umfrage

Was sagen Sie zum VW Amarok?
26 Mal abgestimmt
Sieht auf den ersten Blick ganz gut aus
Wird den Konkurrenten das Fürchten lehren
VW sollte die Finger von Pickups lassen
Pickups interessieren mich nicht
Zur Startseite
VW Amarok
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW Amarok