VW-AR

Sperrminorität bleibt, Piëch sperrt

Foto: dpa

Die 20 Prozent Sperrminorität des Landes Niedersachsen bei VW bleibt erhalten. Der VW-Aufsichtsrat beschloss am Freitag (12.9.) in Wolfsburg auf Antrag des niedersächsischen Ministerpräsident Christian Wulff eine entsprechende Satzungsänderung. Ferdinand Piëch sorgte bei einer weiteren Abstimmung für einen Eklat.

Wulff sagte nach der Sitzung, er gehe davon aus, dass die 20 Prozent-Klausel gerichtsfest sei. Der Beschluss sei einhellig gefallen, nur die Porsche-Vertreter hätten sich enthalten. Die Änderung passt die Satzung an das veränderte VW-Gesetz an. Das vom EuGH im vorigen Jahr beanstandete Entsenderecht von Bund und Land und die Stimmrechtsbegrenzung werden gestrichen, nicht aber die 20-prozentige Sperrminorität Niedersachsens.

Piëch verweigert Porsche Unterstützung

Zu einem Eklat im VW-Aufsichtsrat kam es bei der Abstimmung über einen Porsche-Antrag. VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch hat in der Sitzung am Freitag in Wolfsburg nicht für den Antrag des Sportwagenbauers gestimmt und ihn damit durchfallen lassen. „Ich bin entsetzt über das Abstimmungsverhalten des Aufsichtsratsvorsitzenden“, sagte der Chef des Porsche-Kontrollgremiums, Wolfgang Porsche, zum Vorgehen seines Cousins.

Bei dem nun genehmigten Antrag ging es um einen Vorstoß von VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh. Dieser hat nun erreicht, dass alle Geschäfte, die Porsche mit Audi macht, vom VW-Aufsichtsrat genehmigt werden müssen. Piëch, der als Vorsitzender ein Doppelstimmrecht hat, hatte sich bei der Abstimmung enthalten. Porsche unterlag bei dem Antrag mit neun zu zehn Stimmen.

Neues Heft
Top Aktuell Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Beliebte Artikel 09/2018, RoboCar RoboCar Taxi in Tokio Autonom fahrendes Taxi in Japan Wulff Notfalls VW zukaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS Audi Q3 Fahrbericht (2018) Audi Q3 (2018) Fahrbericht Näher am Q5 als am Q2
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018