VW

Aufsichtsrat wählt Winterkorn

Foto: Audi

Erwartungsgemäß wurde Martin Winterkorn bei der Aufsichtsratssitzung am Freitag (17.11.) zum Nachfolger von Bernd Pischetsrieder an die VW-Konzernspitze gewählt. Nichts Neues dagegen in Sachen Wolfgang Bernhard. Mit dessen Rücktritt vom Amt als VW-Markenchef war für Freitag gerechnet worden.

Nach den Entwicklungen der vergangenen Tage war die Wahl Martin Winterkorns zum neuen VW-Vorstandsvorsitzenden reine Formsache. Der zuletzt erfolgverwöhnte Audi-Chef löst zum 1. Januar Bernd Pischetsrieder ab, der nach anhaltenden Querelen mit dem VW-Aufsichtsratsvorsitzenden am 7. November überraschend seinen Rücktritt zum Jahresende erklärt hatte.

So gesehen war die Kür Winterkorns fast schon der fade Teil in diesen aufregenden Wolfsburger Tagen. Die Frage nach der spannendsten Personalie blieb indes auch am Freitag unbeantwortet: Was macht VW-Markenchef Wolfgang Bernhard? Seit Tagen halten sich hartnäckig Gerüchte, dass der 46-Jährige seinen Rücktritt einreichen wird. Tatsächlich scheint kein Platz zu sein für die beiden Alphatiere im VW-Olymp. Dies zumal Winterkorn eine umfassende Neuorganisation der VW-Strukturen plant, eine Premiummarkengruppe bilden möchte mit Audi, Bentley, Lamborghini und Bugatti, sowie einer Markengruppe mit den Volumenherstellern VW, Skoda und Seat. Da der Produkt besessene Winterkorn die Leitung über die VW Gruppe für sich selbst beansprucht, bliebe für Bernhard lediglich die Rolle des Produktionsverantwortlichen. Es ist aber wenig wahrscheinlich, dass sich der 46-Jährige damit bescheiden wird. Zudem wird Bernhard und Winterkorn ein angespanntes persönliches Verhältnis nachgesagt.

In dieser Situation hat Daimler-Chrysler Boss Dieter Zetsche neuerliche Spekulationen angeheizt, dass eine Rückkehr Bernhards zu Daimler-Chrysler bevorstehen könnte. Dort könnte der markig auftretende Manager zum Sorgenkind Chrysler zurück kehren und damit dorthin, wo der Grundstein für sein Ruf als Sanierungsexperte gelegt wurde.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel VW im Griff von Porsche Porsche Genug VW
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu