VW-Bank gründet Rückversicherer

Foto: VW

Die VW Finanzierungstochter Volkswagen Financial Services (VWSAG) hat ihre Kooperation mit der Allianz Versicherung verstärkt und eine Rückversicherung gegründet.

Künftig will die Allianz alle Autoversicherungen, die über VW vermittelt werden, bei der Neugründung rückversichern. Das trifft bisher schon rund eine Million Kunden. Und VWSAG-Chef Burkhard Breiing sieht darüber hinaus noch großes Potenzial.

"Die Neuausrichtung wird uns in die Lage versetzen , unseren Kunden maßgeschneiderte Versicherungsprodukte zu attraktiven Preisen anzubieten", unterstrich Breiing bei der Vorstellung des Geschäftskonzeptes auf der IAA am Dienstag (13.9.) in Frankfurt. Die Versicherungstarife sollen sich nicht nur wie üblich nach Schadenfreiheit und Autotyp richten, sondern zum Beispiel auch sicherheitsrelevante Ausstattungen mit Beitragsnachlässen honorieren.

Konzern-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch sagte, bei Finanzierungs- oder Leasingverträgen gehe der Trend immer mehr zu ganzen Service-Paketen. Und in diesem Zusammenhang spielten Versicherungen eine ganz zentrale Rolle. Die strategische Weiterentwicklung sei deshalb von hoher Bedeutung.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote