VW-Bank gründet Rückversicherer

Foto: VW

Die VW Finanzierungstochter Volkswagen Financial Services (VWSAG) hat ihre Kooperation mit der Allianz Versicherung verstärkt und eine Rückversicherung gegründet.

Künftig will die Allianz alle Autoversicherungen, die über VW vermittelt werden, bei der Neugründung rückversichern. Das trifft bisher schon rund eine Million Kunden. Und VWSAG-Chef Burkhard Breiing sieht darüber hinaus noch großes Potenzial.

"Die Neuausrichtung wird uns in die Lage versetzen , unseren Kunden maßgeschneiderte Versicherungsprodukte zu attraktiven Preisen anzubieten", unterstrich Breiing bei der Vorstellung des Geschäftskonzeptes auf der IAA am Dienstag (13.9.) in Frankfurt. Die Versicherungstarife sollen sich nicht nur wie üblich nach Schadenfreiheit und Autotyp richten, sondern zum Beispiel auch sicherheitsrelevante Ausstattungen mit Beitragsnachlässen honorieren.

Konzern-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch sagte, bei Finanzierungs- oder Leasingverträgen gehe der Trend immer mehr zu ganzen Service-Paketen. Und in diesem Zusammenhang spielten Versicherungen eine ganz zentrale Rolle. Die strategische Weiterentwicklung sei deshalb von hoher Bedeutung.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Mysteriöser Dacia Duster Elektro-Prototyp Testet Renault hier ein Alpine-E-SUV? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken