VW-Bank gründet Rückversicherer

Foto: VW

Die VW Finanzierungstochter Volkswagen Financial Services (VWSAG) hat ihre Kooperation mit der Allianz Versicherung verstärkt und eine Rückversicherung gegründet.

Künftig will die Allianz alle Autoversicherungen, die über VW vermittelt werden, bei der Neugründung rückversichern. Das trifft bisher schon rund eine Million Kunden. Und VWSAG-Chef Burkhard Breiing sieht darüber hinaus noch großes Potenzial.

"Die Neuausrichtung wird uns in die Lage versetzen , unseren Kunden maßgeschneiderte Versicherungsprodukte zu attraktiven Preisen anzubieten", unterstrich Breiing bei der Vorstellung des Geschäftskonzeptes auf der IAA am Dienstag (13.9.) in Frankfurt. Die Versicherungstarife sollen sich nicht nur wie üblich nach Schadenfreiheit und Autotyp richten, sondern zum Beispiel auch sicherheitsrelevante Ausstattungen mit Beitragsnachlässen honorieren.

Konzern-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch sagte, bei Finanzierungs- oder Leasingverträgen gehe der Trend immer mehr zu ganzen Service-Paketen. Und in diesem Zusammenhang spielten Versicherungen eine ganz zentrale Rolle. Die strategische Weiterentwicklung sei deshalb von hoher Bedeutung.

Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel VW-Bank Weiter auf Erfolgskurs China VW-Bank darf Finanzierungen anbieten
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu