VW baut ein Billigauto

Eigene Marke für Budget Car

VW Logo Foto: VW

Ab Ende 2016 will VW mit einem Billigauto für unter 7.500 Euro in Wachstumsregionen antreten. Der Vorstandsentscheid soll kommende Woche fallen, meldet das "Manager Magazin".

Der Bau eines Billigautos für Schwellenländer wird im VW-Konzern schon lange debattiert. Jetzt ist man in Wolfsburg offenbar zu einer Entscheidung gekommen. Das erste Modell soll ab Ende 2016 oder Anfang 2017 auf den Markt kommen und maximal 7.500 Euro kosten. Das Billigauto würde aber nicht unter der Marke VW firmieren, sondern unter einem eigenen, neuen Label antreten, schreibt das "Manager Magazin".

Das neue Label wäre dann die 13. Marke unter dem Konzerndach. Gefertigt werden soll das Billigauto, das zunächst auf den Märkten von China und Indien angeboten werden soll, in China zusammen mit einem der beiden chinesischen Partner FAW und SAIC.

Bei einem entsprechenden Markterfolg soll das Billigauto dann auch auf anderen asiatischen Märkten angeboten werden. Angepeilt ist nach Informationen des "Manager Magazins" ein jährlicher Absatz von rund 500.000 Autos.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote