VW

Belastete Bilanz

Foto: VW, dpa

Der VW-Konzern hat in den ersten neun Monaten 2006 Absatz und Umsatz deutlich gesteigert - das operative Ergebnis sank aber durch Sanierungskosten von fast 1,7 Milliarden unter den Vorjahreswert. Der Umsatz des Konzerns sei von Januar bis Ende September um 11,8 Prozent auf 77 Milliarden Euro gestiegen, teilte VW am Freitag (27.10.) in Wolfsburg mit.

Das operative Ergebnis vor den milliardenschweren Sondereinflüssen lag mit über drei Milliarden Euro um 62 Prozent über dem Vorjahreszeitraum, nach Sondereinflüssen um 27,2 Prozent darunter. Im Automobilbereich ging das Ergebnis nach Sondereinflüssen mit 628 Millionen Euro sogar um 43,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Der Finanzdienstleistungsbereich blieb auf dem hohen Niveau des Vorjahres.

Die Auslieferungen an die Kunden stiegen weltweit um 10,3 Prozent auf 4,3 Millionen Fahrzeuge. Dank neuer Modelle gab es auch in den zuletzt problematischen Märkten USA und China Zuwächse von 10,2 und 28,7 Prozent. Unterm Strich legte VW auch wegen der Sondereinnahmen aus dem Verkauf der 100-prozentigen Tochter Europcar deutlich zu. Der Gewinn nach Steuern betrug 1,2 Milliarden Euro, ein Plus von 76,6 Prozent.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes A 45 AMG Wegen Diesel-Rückrufen Daimler mit Gewinnwarnung
Beliebte Artikel VW will mehr MAN Wiedeking Bekenntnis zu VW
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt Ford Mustang GT500 Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018