VW

Belastete Bilanz

Foto: VW, dpa

Der VW-Konzern hat in den ersten neun Monaten 2006 Absatz und Umsatz deutlich gesteigert - das operative Ergebnis sank aber durch Sanierungskosten von fast 1,7 Milliarden unter den Vorjahreswert. Der Umsatz des Konzerns sei von Januar bis Ende September um 11,8 Prozent auf 77 Milliarden Euro gestiegen, teilte VW am Freitag (27.10.) in Wolfsburg mit.

Das operative Ergebnis vor den milliardenschweren Sondereinflüssen lag mit über drei Milliarden Euro um 62 Prozent über dem Vorjahreszeitraum, nach Sondereinflüssen um 27,2 Prozent darunter. Im Automobilbereich ging das Ergebnis nach Sondereinflüssen mit 628 Millionen Euro sogar um 43,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Der Finanzdienstleistungsbereich blieb auf dem hohen Niveau des Vorjahres.

Die Auslieferungen an die Kunden stiegen weltweit um 10,3 Prozent auf 4,3 Millionen Fahrzeuge. Dank neuer Modelle gab es auch in den zuletzt problematischen Märkten USA und China Zuwächse von 10,2 und 28,7 Prozent. Unterm Strich legte VW auch wegen der Sondereinnahmen aus dem Verkauf der 100-prozentigen Tochter Europcar deutlich zu. Der Gewinn nach Steuern betrug 1,2 Milliarden Euro, ein Plus von 76,6 Prozent.

Neues Heft
Top Aktuell Suzuki Ignis 1.2 Allgrip Zulassungen Baureihen November 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel VW will mehr MAN Wiedeking Bekenntnis zu VW
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker