VW-Betriebsrat

Osterloh bleibt Chef

Foto: Volkwagen

Bei Europas größtem Autobauer Volkswagen steht Bernd Osterloh weiter an der Spitze des Betriebsrates im Stammwerk Wolfsburg. Der 49-Jährige wurde am Montag (24.4.) einstimmig als Vorsitzender bestätigt, teilte das Gremium der Arbeitnehmervertreter mit.

Osterloh hatte das Amt im vergangenen Sommer von Klaus Volkert übernommen, der im Zuge der Affäre um Schmiergelder und Lustreisen zurückgetreten war. Zum Stellvertreter wählten die 67 Betriebsräte erneut Bernd Wehlauer.

Trotz der Verwicklung von IG Metall-Funktionären in die Krise bei VW hatte die Gewerkschaft bei der Betriebsratswahl im März ihr Ergebnis in den sechs westdeutschen VW-Werken weiter ausgebaut. Die IG Metall erhielt 88,85 Prozent der Stimmen nach 88,4 Prozent vor vier Jahren. Osterloh erklärte, er sehe sich durch dieses Ergebnis für die anstehenden Verhandlungen über das Sanierungsprogramm bei Volkswagen gestärkt.

An diesem Mittwoch soll Osterloh zum Vorsitzenden des VW-Gesamtbetriebsrates und am Donnerstag zum Chef des Konzernbetriebsrates gewählt werden. Die Wahlen gelten als Formsache, es gibt keine Gegenkandidaten.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht Die ganz große Nummer Mercedes GLC Coupé Neues Mercedes GLC Coupé (2019) So kommt Daimlers SUV-Coupé im Sommer
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken