VW-Boss

Kein weiterer Preisdruck auf Zulieferer

Foto: Volkswagen 9 Bilder

Volkswagen will, trotz der Ankündigung von Opel-Chef Carl-Peter Forster, den neuen Astra dank Kostensenkungen bei Zulieferteilen deutlich günstiger als den neuen Golf anbieten zu können, den Preisdruck auf die Zulieferer nicht weiter verstärken.

VW-Boss Bernd Pischetsrieder halte er eine weitere Preissenkung bei den Lieferanten von Volkswagen nicht für sinnvoll. "Ein Lieferant, der bankrott geht, ist bald kein Lieferant mehr", wurde der VW-Chef von der "Automobilwoche". zitiert.

Zugleich solle bei VW die Nutzung gemeinsamer Komponenten und Module durch die Konzernmarken verstärkt werden. "Ein Auto trägt immer die Handschrift der Ingenieure und Designer, die für die jeweilige Marke arbeiten. Dennoch lassen sich auch markenübergreifend Synergien schaffen, ohne den Typus eines Autos zu verwässern", sagte Pischetsrieder. Davon erhoffe er sich eine erhebliche Verbreiterung der Angebotspalette ohne entsprechenden Mehraufwand. "Bis zum Jahr 2007 wollen wir in der Volkswagen AG auf 65 bis 70 verschiedene Grundmodelle kommen." Derzeit seien es 55.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Beliebte Artikel Opel Astra Alle Preise, alle Ausstattungen Opel Kampfpreise für den Astra
Anzeige
Sportwagen Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Verkehrshaus Luzern Lopresto Collection Sammlung Lopresto in Luzern So bunt waren Italiens 70er Classic Expo 2018 Auktion Dorotheum Jaguar XJ-6 Classic Expo Salzburg 2018 108.000 Euro für Designer-911