VW-BR

Komponenten stärken

Foto: dpa

Der VW-Konzernbetriebsrat setzt sich für eine Stärkung der Komponentenfertigung ein. Dies sei auch eine Strategie zur Beschäftigungssicherung, erklärten die rund 200 Mitglieder, die sich am Donnerstag (8.5.) zu ihrer jährlichen Versammlung im Wolfsburger Stammwerk getroffen hatten.

Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, wie die Beschäftigung in den westeuropäischen Standorten angesichts eines stagnierenden europäischen Marktes gesichert werden kann. "VW ist auf Wachstumskurs. Das hilft. Zusätzlich müssen wir weiterhin unsere Komponentenbereiche voranbringen", betonte Betriebsratschef Bernd Osterloh.

Er wies darauf hin, dass die VW-interne Komponentenfertigung zweistellige Renditen erziele und allein in Westdeutschland Beschäftigung für 30.000 Mitarbeiter biete. Im Bereich der Zulieferer der Automobilindustrie lägen große Wachstumschancen für Gewinne und Arbeitsplätze. "Wir wollen dieses Geschäft nicht allein Dritten überlassen, sondern selbst davon profitieren", betonte Osterloh. VW verfüge über ein ausgesprochen großes Know-how und sei weniger abhängig von Zulieferern als andere. Das sei ein Wettbewerbsvorteil, weil Preise nicht einfach diktiert werden könnten.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote