VW-Brüssel

Abschiedsprämien zu hoch?

Foto: ams

Der belgische Unternehmerverband Agoria hat die Abschiedsprämien für VW-Beschäftigte in Belgien als zu hoch kritisiert. Die Zahlungen, die der Volkswagenkonzern den Beschäftigten in Brüssel für freiwillige Kündigungen anbiete, könnten für andere Betriebe zu einem gefährlichen Präzedenzfall werden, kritisierte der Verband der Technologiefirmen am Montag (11.12.).

Die Vergütung von 25.000 bis 144.000 Euro brutto liege drei bis vier Mal höher als in Belgien üblich, sagte Unternehmervertreter Stefan Vanhaverbeke dem flämischen Rundfunk VRT.

Nach Angaben des Senders haben bereits rund 700 Brüsseler VW-Beschäftigte entschieden, das Unternehmen gegen Zahlung der Prämie zu verlassen. Der Konzern hatte angekündigt, die Produktion des Golfs in Brüssel einzustellen. Damit würden 4.000 der rund 5.400 Beschäftigten dort nicht mehr gebraucht. Aber auch der Bau anderer Modelle ist weiter im Gespräch. Die Gewerkschaften fordern, Volkswagen solle entsprechende Zahlungen auch für Beschäftigte von direkt betroffenen Zulieferunternehmen in Belgien anbieten.

Neues Heft
Top Aktuell Porsche Panamera GTS Porsche Panamera GTS Jetzt auch als Sport Turismo
Beliebte Artikel VW Rettung für Brüssel VW Brüssel verliert den Golf
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer