VW-Brüssel

Abschiedsprämien zu hoch?

Foto: ams

Der belgische Unternehmerverband Agoria hat die Abschiedsprämien für VW-Beschäftigte in Belgien als zu hoch kritisiert. Die Zahlungen, die der Volkswagenkonzern den Beschäftigten in Brüssel für freiwillige Kündigungen anbiete, könnten für andere Betriebe zu einem gefährlichen Präzedenzfall werden, kritisierte der Verband der Technologiefirmen am Montag (11.12.).

Die Vergütung von 25.000 bis 144.000 Euro brutto liege drei bis vier Mal höher als in Belgien üblich, sagte Unternehmervertreter Stefan Vanhaverbeke dem flämischen Rundfunk VRT.

Nach Angaben des Senders haben bereits rund 700 Brüsseler VW-Beschäftigte entschieden, das Unternehmen gegen Zahlung der Prämie zu verlassen. Der Konzern hatte angekündigt, die Produktion des Golfs in Brüssel einzustellen. Damit würden 4.000 der rund 5.400 Beschäftigten dort nicht mehr gebraucht. Aber auch der Bau anderer Modelle ist weiter im Gespräch. Die Gewerkschaften fordern, Volkswagen solle entsprechende Zahlungen auch für Beschäftigte von direkt betroffenen Zulieferunternehmen in Belgien anbieten.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Sixt Share Charsharing 2019 Künstliche Intelligenz berechnet Minutenpreis Carsharing-Dienst Sixt Share kostet individuell Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad. Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad wie in Star Wars
SUV BMW X3 M40i, Porsche Macan S, Exterieur Porsche Macan S und BMW X3 M40i im Test Kann der Porsche-SUV nach dem Facelift triumphieren? Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis mit 180 PS im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken