VW-Billigauto und E-Roller

Budgetcar startet 2018 in China

VW Logo Foto: SB-Medien

Die Entscheidung zum Thema Billigauto scheint im VW-Konzern gefallen zu sein. Ab 2018 soll das Budgetcar als ganz Modellfamilie antreten.

In einem Interview mit der "Bild am Sonntag" erklärte VW-Chef Martin Winterkorn (28.6.2015), dass der VW-Konzern ab 2018 das Budgetcar auf die Straße bringen wird. Geplant ist eine ganze Modellfamilie, die aus einem SUV, einem Stufen- und einem Schrägheckmodell bestehen wird.

VW baut auch Elektroroller für die Stadt

Gebaut werden sollen die Fahrzeuge in China. Als Preisrange nannte Winterkorn 8.000 bis 11.000 Euro. Zunächst sollen die Billigautos nur in China angeboten werden. Andere Märkte sollen erst in Folge geprüft werden.

Auch zum Thema urbane Mobilität hat sich Winterkorn ausgelassen. So will VW mit dem City-Surfer einen batteriegetriebenen Elektroroller mit drei Rädern bauen. Der Elektroroller soll klappbar sein und zu einem Preis von unter 1.000 Euro angeboten werden. Der knapp 11 Kilogramm schwere Roller soll eine Reichweite von rund 20 Kilometer haben. Mit einer Markteinführung ist in der zweiten Jahreshälfte 2016 zu rechnen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote