VW-Billigauto und E-Roller

Budgetcar startet 2018 in China

VW Logo Foto: SB-Medien

Die Entscheidung zum Thema Billigauto scheint im VW-Konzern gefallen zu sein. Ab 2018 soll das Budgetcar als ganz Modellfamilie antreten.

In einem Interview mit der "Bild am Sonntag" erklärte VW-Chef Martin Winterkorn (28.6.2015), dass der VW-Konzern ab 2018 das Budgetcar auf die Straße bringen wird. Geplant ist eine ganze Modellfamilie, die aus einem SUV, einem Stufen- und einem Schrägheckmodell bestehen wird.

VW baut auch Elektroroller für die Stadt

Gebaut werden sollen die Fahrzeuge in China. Als Preisrange nannte Winterkorn 8.000 bis 11.000 Euro. Zunächst sollen die Billigautos nur in China angeboten werden. Andere Märkte sollen erst in Folge geprüft werden.

Auch zum Thema urbane Mobilität hat sich Winterkorn ausgelassen. So will VW mit dem City-Surfer einen batteriegetriebenen Elektroroller mit drei Rädern bauen. Der Elektroroller soll klappbar sein und zu einem Preis von unter 1.000 Euro angeboten werden. Der knapp 11 Kilogramm schwere Roller soll eine Reichweite von rund 20 Kilometer haben. Mit einer Markteinführung ist in der zweiten Jahreshälfte 2016 zu rechnen.

Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel Great Wall VW Billig-Auto Neuer Anlauf mit Great Wall VW Logo VW baut Billigauto Eigene Marke für Budget Car
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu