VW Caddy Modelljahr 2010, Gruppenbild VW
VW Caddy Modelljahr 2010
VW Caddy Modelljahr 2010
VW Caddy Modelljahr 2010
VW Caddy Modelljahr 2010, Cockpit 7 Bilder

VW Caddy - neue Generation startet im Herbst

VW Caddy erbt Familiengesicht

VW hat den Caddy komplett überarbeitet. Die aufgefrischte Generation des Kompakt-Vans und Stadtlieferwagens geht im Herbst in den Handel. Im Zuge des Modellwechsels wurde auch der Caddy an den neuen VW-Look angepasst.

Nach sechs Jahren Laufzeit hat VW nun den VW Caddy aufgefrischt. Wie alle Modelle der VW-Familie wurde die neue Design-DNA nun auch an den kompakten Van vererbt. Das Gesicht des Caddy gleicht so nun dem Touran, dem Golf, dem T5, dem Polo und allen anderen neuen Volkswagen-Modellen.

Sechs neue Motoren für den Caddy

Profitiert hat vom Generationswechesel vor allem aber die Technik im VW Caddy, der weiterhin mit normalem oder langem Radstand als Caddy Maxi angeboten wird. Sechs neue Motoren, alle mit Turboaufladung, Direkteinspritzung und Euro 5-Einstufung, sorgen für Vortrieb. Bei den Dieseln werden die Leistungsstufen 75 PS, 102 PS, 110 PS und 140 PS abgedeckt. Alle Selbstzünder tragen ab Werk einen Partikelfilter. Die 102- und die 140 PS-Version können optional mit einem DSG kombiniert werden. Die 110 PS-Version wird ausschließlicg als 4Motion geliefert.

Auf der Benzinerseite kommen zwei neue 1,2-Liter-TSI-Motoren zum Einsatz. Die Vierzylinder treten mit 86 und 105 PS an. Abgerundet wird das Motorenprogramm durch den 2,0-Liter Ecofuel-Antrieb, der mit Erdgas betrieben wird.

Herausnehmbare zweite Sitzreihe

Für mehr Variabilität soll die nun herausnehmbare zweite Sitzreihe sorgen. Im Fünfsitzer ergibt sich so nun ein maximales Ladevolumen von 3.030 Liter, der VW Caddy Maxi kommt gar auf bis zu 3.880 Liter. Die maximale Ladelänge steigt im Caddy Maxi in Kombination mit dem Flexsitz-Plus-Paket auf über drei Meter.

Neu geordnet wurden auch die Ausstattungslinien. Handwerker können nach wie vor zwischen Kasten und Kombi wählen, die Pkw-Versionen werden als Startline, Trendline und Comfortline angeboten. Als Top-Variante soll die Comfortline Edition Caddy-Käufer verwöhnen. Weiter im VW-Programm bleibt das Reisemobil Tramper.

Grundpreise ab 16.904 Euro

Zur erweiterten Grundaustattung aller VW Caddy zählt künftig ESP und Tagfahrlicht sowie neue Bezugsstoffe und Lenkräder. Auf der Optionsliste finden sich unter anderem Abbiegelicht, eine Dachreling und ein neues Radio-Navigationssystem. Die Grundpreise für den neuen Caddy starten bei 16.178 Euro für den Kastenwagen und bei 16.904 Euro für den Caddy Startline. Die Langversion Caddy Maxi ist jeweils rund 3.300 Euro teurer.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr 07/2018, Magnetschwebebahn Max Bögl Transportsystem Transportsystem Max Bögl Das Comeback des Transrapid?

Der Transrapid galt lange Jahre als Zukunftsvision eines Verkehrskonzeptes...

VW Caddy
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Caddy
Mehr zum Thema Autosalon Paris
Infiniti Project Black S (2018) Paris Auto Show
E-Auto
Porsche Classic UK
Mehr Oldtimer
10/2018; Lexus RC Facelift auf dem Pariser Autosalon 2018
Verkehr