VW Crafter HyMotion

Transporter mit Brennstoffzelle und 500 km Reichweite

VW Crafter HyMotion Foto: VW

Volkswagen präsentiert auf der Nutzfahrzeug-IAA in Hannover eine seriennahen Crafter-Studie mit Brennstoffzellen-Antrieb und einer Reichweite von über 500 Kilometern.

Der HyMotion verfügt über Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 13,1 kWh. Sie kann an der heimischen Steckdose aufgeladen werden. Als Range Extender, um die Batterie während der Fahrt zu laden, fungiert das Brennstoffzellensystem mit 30 kW Leistung. Innerhalb der Brennstoffzelle nutzt man die chemische Reaktionsenergie von Wasserstoff (H2) und Sauerstoff (O2) um elektrische Energie zu erzeugen. Als Abgas entsteht Wasserdampf.

Crafter mit Brennstoffzelle könnte 2023 auf den Markt kommen

VW eCrafter (2018) VW eCrafter (2018) Erste Fahrbericht zum Elektro-Transporter

Der Wasserstoff für das Brennstoffzellensystem wird in der Crafter-Studie in Tanks mitgeführt, die 7,5 Liter H2 fassen. Die Lithium-Ionen-Batterie speist einen Elektromotor mit einer Leistung von 100 kW. Das E-Aggregat und das Getriebe stammen aus dem VW e-Crafter. Mit einem Verbrauch von 1,4 Kilogramm Wasserstoff pro 100 Kilometer kommt der 4,2 Tonnen schwere Crafter HyMotion rund 530 Kilometer weit. Aufgetankt wird in nur vier Minuten. Allerdings ist das Tankstellennetz derzeit mit 50 Tankstellen noch recht dünn. Bis Ende des Jahres sollen jedoch bereits 100 Stationen in Deutschland bereit stehen, bis 2023 sollen es rund 400 und bis 2015 zirka 1.000 Tankstellen sein.

Volkswagen plant, sobald das Tankstellennetz ausgebaut ist, aus der seriennahen Studie ein Serienmodell zu machen. Das könnte innerhalb der nächsten fünf Jahre so weit sein.

Transporter mit großer Flexibilität

Den Crafter hat VW bereits mit konventionellen Antrieben 2016 eingeführt und sukzessive die Antriebe und Aufbauen ausgebaut. Neben Frontantrieb gibt es den großen Transporter auch mit Heck- und Allradantrieb. Als Aufbauten gibt es den Kastenwagen sowie Kombi, Einzelkabine, Doppelkabine (Pritschenwagen, Kipper und Fahrgestell) und Koffer.

Außerdem gibt es zwei Radstände (3,64 und 4,49 Meter) und verschiedene Gesamtlängen. Je nach Antriebs-, Motor- und Getriebe-Kombination ist der Crafter für ein Gesamtgewicht von 3.000 bis 5.500 kg ausgelegt. Auf der IAA in Hannover feiert zudem der e-Crafter Premiere.

VW Crafter im Fahrbericht (2016)
Modern, komfortabel und viele Assistenten
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten? Porsche Cayenne Turbo, Exterieur Porsche Cayenne Turbo im Test Wie schnell ist der SUV auf der Rennstrecke?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken