VW E-Up SB-Medien
VW E-Up
VW E-Up
VW E-Up
VW E-Up
VW E-Up 38 Bilder

VW E-Mobilität - Elektro-und Hybridmodelle ab 2013

Elektro- und Hybridautos bei VW ab 2013

VW setzt auf E-Mobilität. Ab dem Jahr 2013 will VW das erste Großserien-Elektroauto vermarkten. Im gleichen Jahr sollen auch der VW Golf und der VW Passat als Großserienhybridmodell das VW Angebot ergänzen.

Der Zeitplan für die Markteinführung reiner Elektroautos sieht für Anfang 2013 den VW E-Up vor. Anschließend wird der E-Golf präsentiert, bevor mit dem E-Jetta Ende des Jahres ein weiteres batteriebetriebenes Kompaktauto kommt. Mit Hilfe eines E-Modul-Prinzips soll die Elektrifizierung in den folgenden Jahren in weiteren Baureihen fortgesetzt werden.

E-Markt-Führer bis 2018

Bereits 2011 will VW eine Testflotte von 500 E-Golf in den Großversuch schicken. 2012 erscheint der Jetta Hybrid für den US-Markt.

Für die Kurzstrecke bis 150 Kilometer sei das Elektroauto bereits heute technisch geeignet, sagte Karl-Thomas Neumann, Konzernbeauftragter für Elektro-Traktion. In den kommenden Monaten werden daher verschiedenen Marken des Konzerns in strategisch ausgewählten Märkten in Europa, Nordamerika und China mit Feldversuchen starten. Bereits in acht Jahren sollen  rund drei Prozent aller Volkswagen-Konzernmodelle Elektroautos sein. Bis zum Jahr 2018 strebt VW die Marktführerschaft im Bereich E-Mobilität an.

Verkehr Verkehr Modellbezeichnung M3 Collage Aufmacher Nicht nur BMW hat die Modellnamen im Angebot. Wer heißt noch M3 oder M5?

Winzige Elektroautos oder große Militärfahrzeuge mit dem Namen M3 oder M5.

VW Passat
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Passat
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
6/2019, Hyundai Kona Hybrid
SUV
Mini Cooper SE (2020)
Fahrberichte
7/2019, Continental Achsantrieb
Tech & Zukunft