VW

Elbe geht nach Indien

Foto: dpa

Der frühere deutsche Botschafter in Indien, Frank Elbe, ist neuer Berater des krisengeschüttelten Autobauers Volkswagen für den Subkontinent. Dies geht aus einem Brief von VW-Konzernchef Bernd Pischetsrieder an die Regierung des indischen Bundesstaates Andhra Pradesh hervor. Darin bekräftigt der Autobauer zugleich sein Interesse an einem Eintritt in den indischen Markt.

Elbe, von 1993 bis 1997 Botschafter in Neu Delhi, solle die Interessen von VW vertreten, hieß es am Dienstag (26.7.). Er sei als Berater ausgewählt worden wegen seines Wissens über Indien und seines langen Einsatzes für die deutsch-indischen Beziehungen. Elbe, zuletzt deutscher Botschafter in der Schweiz, war im April dieses Jahres von Außenminister Joschka Fischer (Grüne) in den Ruhestand versetzt worden. Als Grund galt seine Kritik an der Gedenkpraxis für verstorbene Diplomaten die in der NSDAP waren.

VW war in Indien im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre schwer in die Kritik geraten. In der vergangenen Woche hatte der Autobauer mitgeteilt, Andhra Pradesh knapp zwei Millionen Euro zurückzuzahlen. Damit trete der Konzern für den Schaden ein, der durch vermutlich illegale Machenschaften des ehemaligen Skoda-Personalchefs Helmuth Schuster entstanden sei, hieß es.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel VW-Schmiergeldaffäre Rückzahlung an Indien VW-Schmiergeldaffäre Aktivitäten in Indien waren bekannt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar Land Rover Discovery SVX IAA 2017 Land Rover Discovery SVX Ende vor Anfang
Oldtimer & Youngtimer 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G