VW eT VW
VW eT
VW eT
VW eT
VW eT 10 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

VW eT - Postauto der Zukunft: VW erfindet den Fridolin neu

VW eT - Postauto der Zukunft Volkswagen erfindet den Fridolin neu

Mit der VW eT-Studie zeigt Volkswagen den Fridolin der Zukunft. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Post und der Hochschule der Bildenden Künste Braunschweig wurde ein Nachfolger für das Kult-Post-Mobil aus den 60er erarbeitet.

Doch der VW eT kann mehr als nur die Post bringen. Angetrieben von zwei Radnaben-Elektromotoren mit 96 kW Leistung soll der der eT völlig emissionsfrei unterwegs sein. Dank der platzsparenden Motorenanordnung verfügt der VW eT über viel Platz im Innenraum. Auf einer Länge von 4,09 Metern bietet er einen Stauraum von 4,1 Kubikmeter.

VW eT öffnet sich per Fernbedienung

Den Zugang dazu - eine zweigeteilte Schiebtür auf der rechten Seite - öffnet der Bote per Fernbedienung. Von dort aus hat er nicht nur bequemen Zugang zum Ladegut, sondern kann, an einem Stehsitz auf der Beifahrerseite gelehnt, den VW eT über einen Drive Stick dirigieren. Und wenn der Bote einmal nicht selbst fahren will oder kann, so lässt sich der VW eT auch teilautomatisch betreiben.

VW Fridolin aka eT folgt wie ein Hund

Teilautomatisch? Ja, der eT verfügt über zwei Auto-Modi. In dem "Follow-me"-Modus folgt er dem Zusteller von Haus zu Haus - im "Come-to-me"-Modus, kann der Postbote sein Gefährt zu sich beordern. Das Ganze mit einer Geschwindigkeit von sechs km/h. Sitzt der Fahrer hinter dem Steuer, so kann er den VW eT aka Fridolin mit bis zu 110 km/h bewegen. Fraglich, ob bei diesem Tempo die 32,1 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie tatsächlich für die 100 Kilometer Reichweite ausreicht.

Nach Angaben von Volkswagen ist der eT "für alle erdenklichen gewerblichen Nutzungen realisierbar". Das Modell wird nun erprobt und weiter analysiert.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr UniCab New York City Taxi UniCab - Neues Taxikonzept für New York Aus dem Yellow Cab wird ein gelbes UniCab

Ist das das Yellow Cab der Zukunft? Noch nicht, aber der UniCab-Entwurf...

VW
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über VW
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Zeekr 009
E-Auto
Tesla Cybertruck Weltpremiere Pickup
E-Auto
08/2022, Meyers Manx 2.0 Electric Buggy mit Elektroantrieb
E-Auto
Mehr anzeigen