VW-Finanzvorstand Pötsch stapelt tief

Der designierte VW-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch hat sich zurückhaltend über die Aussichten für das laufende Jahr geäußert.

Der designierte VW-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch hat sich zurückhaltend über die Aussichten für das laufende Jahr geäußert. „Wir werden uns 2004 verbessern können. Ein Rekordjahr werden wir aber nur mit Unterstützung eines besseren Marktes erreichen“, sagte Pötsch dem Handelsblatt. Bislang sehe er keine Anzeichen für eine kurzfristige, deutlich positive Veränderung. Die derzeitigen Anstrengungen würden sich 2005 auszahlen.

VW will dieses Jahr mehr als fünf Millionen Autos absetzen. 2002 war diese Zielmarke knapp verfehlt werden. VW-Chef Bernd Pischetsrieder hatte bereits auf der Hauptversammlung im April betont, dass das operative Ergebnis 2003 unter dem des Vorjahres von 4,8 Milliarden Euro liegen werde.

Hans Dieter Pötsch, wechselte am 1. Januar 2003 in den VW-Vorstand ohne Geschäftsbereich. Der 51-Jährige übernimmt das Controlling und das Rechnungswesen von Bruno Adelt, dessen Vertrag Ende 2003 ausläuft. Pötsch war seit 1995 Vorstandschef der Stuttgarter Dürr AG.

Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker