VW

Frischer Wind durch Passat und Golf-Derivate

Foto: Nextline

Exklusiv aus auto motor und sport Heft 21: Wolfsburg bläst zum Angriff - mit einem aufgewerteten Passat und weiteren Varianten des neuen Golf.

Gegenwind für die Mittelklasse-Baureihe von VW, denn der Passat ist in die Jahre gekommen. 18 Monate muss er noch durchhalten. Dann kommt die Neuauflage der Limousine (Frühjahr 2005). Der neue Variant folgt ein Jahr später.

VW-Chef Bernd Pischetsrieder will den Nachfolger des Passat ein Stückchen oberhalb der klassischen Mittelklasse-Konkurrenz positionieren. Die Schlüsselkriterien: noch mehr Platz und eine höherwertige Ausstrahlung.

Passat: Quermotor schafft Platz

Was die Raumausnutzung betrifft, bedeutet dies ein neues Antriebskonzept mit quer statt längs eingebautem Motor. Dies erlaubt auch eine kostengünstige technische Verwandtschaft zum Golf, bedeutet aber auch die Abkehr vom W8-Motor, der ebenso nicht mehr in den Vorbau passt wie der Audi-V6 als Benziner und TDI. An deren Stelle rücken der kompaktere VW-VR 6 und der Fünfzylinder-TDI. Bei den allradgetriebenen Versionen ersetzt die Variante mit Haldex-Kupplung das bisher verwendete Quattro-Prinzip von Audi.

Die Karosserie des neuen Passat trägt ein Gesicht mit Zügen der auf der IAA gezeigten Concept R-Studie und Designelemente des Phaeton. Auch das Interieur soll in neuem Glanz erstrahlen: zweifarbig und mit noch höherer Wertanmutung.

VW Golf: Mehr Platz, mehr Spaß

Beim Golf setzt VW auf eine Ausweitung des Angebots: Dazu gehören eine Cabrio-Version (2005) mit gläsernem Variodach und etwas größerer Karosserie, die jedoch nicht die Modellbezeichnung Golf tragen wird, eine als Golf Plus (Ende 2004) bezeichnete und auch mit Allradantrieb sowie höherer Bodenfreiheit bestellbare Hochdach-Variante als Ersatz für den dann nicht mehr angebotenen Variant und der Nachfolger für die Stufenheck-Limousine Bora (2006), die allerdings nur noch in den USA antreten soll.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht über die VW-Neuheiten mit allen Fotos und Fakten in Heft 21 von auto motor und sport, das von Mittwoch (1.10.) an im Handel ist.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote