VW

Frischer Wind durch Passat und Golf-Derivate

Foto: Nextline

Exklusiv aus auto motor und sport Heft 21: Wolfsburg bläst zum Angriff - mit einem aufgewerteten Passat und weiteren Varianten des neuen Golf.

Gegenwind für die Mittelklasse-Baureihe von VW, denn der Passat ist in die Jahre gekommen. 18 Monate muss er noch durchhalten. Dann kommt die Neuauflage der Limousine (Frühjahr 2005). Der neue Variant folgt ein Jahr später.

VW-Chef Bernd Pischetsrieder will den Nachfolger des Passat ein Stückchen oberhalb der klassischen Mittelklasse-Konkurrenz positionieren. Die Schlüsselkriterien: noch mehr Platz und eine höherwertige Ausstrahlung.

Passat: Quermotor schafft Platz

Was die Raumausnutzung betrifft, bedeutet dies ein neues Antriebskonzept mit quer statt längs eingebautem Motor. Dies erlaubt auch eine kostengünstige technische Verwandtschaft zum Golf, bedeutet aber auch die Abkehr vom W8-Motor, der ebenso nicht mehr in den Vorbau passt wie der Audi-V6 als Benziner und TDI. An deren Stelle rücken der kompaktere VW-VR 6 und der Fünfzylinder-TDI. Bei den allradgetriebenen Versionen ersetzt die Variante mit Haldex-Kupplung das bisher verwendete Quattro-Prinzip von Audi.

Die Karosserie des neuen Passat trägt ein Gesicht mit Zügen der auf der IAA gezeigten Concept R-Studie und Designelemente des Phaeton. Auch das Interieur soll in neuem Glanz erstrahlen: zweifarbig und mit noch höherer Wertanmutung.

VW Golf: Mehr Platz, mehr Spaß

Beim Golf setzt VW auf eine Ausweitung des Angebots: Dazu gehören eine Cabrio-Version (2005) mit gläsernem Variodach und etwas größerer Karosserie, die jedoch nicht die Modellbezeichnung Golf tragen wird, eine als Golf Plus (Ende 2004) bezeichnete und auch mit Allradantrieb sowie höherer Bodenfreiheit bestellbare Hochdach-Variante als Ersatz für den dann nicht mehr angebotenen Variant und der Nachfolger für die Stufenheck-Limousine Bora (2006), die allerdings nur noch in den USA antreten soll.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht über die VW-Neuheiten mit allen Fotos und Fakten in Heft 21 von auto motor und sport, das von Mittwoch (1.10.) an im Handel ist.

Neues Heft
Top Aktuell auto motor und sport 21/2018 Kaufen Sie das richtige Auto
Beliebte Artikel Jeep Wrangler Unlimited 3.6 V6 Sahara SUV Neuzulassungen Mai 2017 Deutschlands beliebteste SUV VW Der Golf-Strom ebbt nicht ab
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 GT3 992 Erlkönig Porsche 911 GT3 992 Erlkönig Es wird weiter gesaugt Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht
Allrad Brabus 700 Widestar Mercedes G 63 Tuning für Mercedes G-Klasse G 63 AMG mit 700 PS Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer Export (1948) VW-Auktion in Schweden 130.200 Euro für einen Käfer ams Hefte stapel Archiv digital Zwischengas auto motor und sport-Archiv Alte Hefte digital durchsuchen!