VW

Gegenwind für Piëch

Foto: dpa

Knapp zwei Wochen vor der VW-Hauptversammlung am 3. Mai haben sich große Investmentfonds gegen eine Entlastung von Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch ausgesprochen.

Die Gesellschaften DWS sowie Deka beantragten eine Einzelabstimmung zur Entlastung der Aufsichtsräte. Die Deka beantragte für diesen Fall, Piëch nicht zu entlasten. Dessen öffentlich geäußerten Zweifel an einer Vertragsverlängerung von Vorstandschef Bernd Pischetsrieder seien eine "beabsichtigte Schwächung" des Vorstandsvorsitzenden und seiner Sanierungspolitik.

Dies sei eine "kontraproduktive Situation, die letztlich nur wertmindernd für die Aktie ist", begründet die Deka ihren Gegenantrag, der auf einer VW-Internetseite zur Hauptversammlung veröffentlicht wurde. Die Deka beantragte zudem, für den Fall einer Einzelabstimmung auch die VW-Aufsichtsräte Michael Frenzel und Klaus Liesen nicht zu entlasten.

Auch die DWS Investment GmbH beantragte, über die Entlastung der Aufsichtsräte einzeln abzustimmen. In den vergangenen Monaten sei "viel Unruhe" bei VW entstanden, hieß es. Diese Unruhe habe der Aufsichtsrat "zumindest teilweise" mit zu vertreten. Als Beispiele angeführt werden etwa die Ernennung des neuen VW-Arbeitsdirektors Horst Neumann - bei der es im Aufsichtsrat zu einer Kampfabstimmung gekommen war -, der Einstieg von Porsche als neuer VW-Großaktionär sowie die Verlängerung des Vertrags von Pischetsrieder.

Nach der Tagesordnung für die VW-Hauptversammlung sollen die Aufsichtsräte im Block entlastet werden. Eine Einzelabstimmung ist bisher nicht vorgesehen. In der Regel ist die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft eine reine Formalie.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht Die ganz große Nummer Mercedes GLC Coupé Neues Mercedes GLC Coupé (2019) So kommt Daimlers SUV-Coupé im Sommer
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken