VW gibt Gas

Neue Modelle in allen Klassen

Foto: Nextline 12 Bilder

Um der Absatzkrise zu entkommen, zieht VW in den nächsten Jahren nahezu alle Register und bringt mehr als ein halbes Dutzend neuer Modelle vom Sport-Tourer mit dem Code C1 bis hin zu einem Lupo-Microvan auf Basis des brasilianischen Fox.

Obwohl sich die VW-Luxuslimousine Phaeton nur sehr schleppend verkauft, wollen sich die Wolfsburger auch künftig zumindest im Segment der gehobenen Mittelklasse positionieren. Auserkoren für diese Rolle ist ein unter dem Code C1 entwickelter Viertürer mit Kombi ähnlichem Heck, der in etwa die Abmessungen des neuen Audi A6 aufweist. Dieser sportliche Tourer soll als Vier- und Fünfsitzer angeboten werden, wobei die Einzelsitze hinten sowohl in Längs- als auch in Querrichtung verschiebbar sind.

Fraglich ist noch der technische Unterbau des C1, der frühestens 2007 in Serie geht. Denn die zunächst angedachte Heckantriebs-Plattform des Maserati Quattroporte in Transaxle-Bauweise (Motor vorn, Getriebe hinten) scheint sich als zu teuer zu erweisen - andererseits will VW-Chef Pischetsrieder den C1, der noch einen richtigen Namen erhalten wird, keinesfalls auf eine Audi-Plattform stellen. Als Motorisierung sind für den C1 Sechs- und Achtzylinder als Benziner und Diesel mit 240 bis 340 PS vorgesehen.

Neuer Passat im Look der Concept C-Studie von Genf

Preislich wird der VW-Tourer zwischen dem Phaeton und der nächsten Passat-Generation rangieren. Die kommt bereits im März 2005 zunächst als Limousine, ab Herbst dann auch als Variant. Wichtigstes Merkmal der neuen Passat-Generation ist außer dem Styling, das die Concept C-Studie auf dem Genfer Salon innen und außen schon vorweg nahm, die Package-Umstellung von Längs- auf Quermotor und damit auch das Abrücken vom Schwestermodell Audi A4 (weiterhin Längsmotor).

Die Quermotor-Bauweise beschert den Passat-Insassen mehr Innenraum und VW mehr Spielraum in der Modularität zwischen Golf und Passat. Ein Spross dieser Gleichteilestrategie wird zum Jahreswechsel 2005/2006 das zwischen Golf und Passat angesiedelte viersitzige Cabrio mit Variodach.

Doch auch um die wahren Volkswagen will sich VW künftig mehr bemühen. Der Polo soll im Frühjahr 2005 durch ein Facelift aufgewertet werden. Parallel dazu kommt der Golf Plus - für die Serie wird noch ein Name gesucht - mit fünf Zentimeter mehr Kopffreiheit und einer Innenraumvariabilität à la Seat Altea. Auch einem Offroad-Golf werden intern Chancen eingeräumt.

Titelgeschichte über VW-Modellzukunft in auto motor und sport Heft 7/2004

Der nächste Lupo (Mitte 2005) basiert technisch auf dem VW Fox aus Brasilien und soll in der Basisversion mit 55 PS-Dreizylindermotor unter 9.000 Euro angeboten werden. Von diesem Auto soll später als Konkurrent zum Toyota Yaris Verso auch eine Micro-Van-Variante aufgelegt werden. Technisch unangetastet bleibt der Lupo 3 L TDI - das Dreiliter-Auto soll durch günstigere Preise attraktiver gemacht werden.

Ein kleiner Roadster war ja bereits als Concept R auf der IAA 2003 zu sehen - er könnte 2006 konkrete Form annehmen. Geplant ist ein offener Zweisitzer mit Mittelmotor und Technik-Komponenten vom Polo und Golf. Auf gleicher Basis ließe sich auch ein kleines sportliches Coupé in der Tradition des Scirocco darstellen.

2006 rollt der in erster Linie für den US-Markt gedachte Microbus auf Plattform des T5 an. Bis dahin wird auch noch der Variant auf Golf IV-Basis gebaut. Er sollte wie schon der Bora Variant ursprünglich keinen Nachfolger mehr bekommen, da VW als Ersatzmodelle den Touran, den Golf Plus und den Caddy Life sah.

Doch inzwischen scheint sich VW nach massiven Kunden- und Händlerprotesten eines Besseren zu besinnen und erwägt, den ab 2005 nur noch in Mexiko gebauten Bora-Nachfolger in einer zweiten Linie später auch wieder als Variant aufzulegen. VW scheint also auch wieder aufs Volk zu hören.

Lesen Sie alles über die Modellzukunft von VW in der Titelgeschichte von auto motor und sport Heft 7, das jetzt im Handel ist.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Beliebte Artikel Sonne und mehr Cabrio-Neuheiten von Opel bis VW VW Concept C Coupé-Klapp-Falt-Cabrio
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live! Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu