VW

Keine Einigung über neues Arbeitszeitmodell

Die Verhandlungen über ein neues Arbeitszeitmodell für das Wolfsburger Volkswagen-Werk sind auch am Dienstag (23.8.) erfolglos geblieben.

Unternehmen und Betriebsrat strebten gemeinsam eine Kostenreduzierung an, eine "abschließende Übereinkunft" habe es aber noch nicht gegeben, teilten beide Seiten in Wolfsburg mit. VW-Markenchef Wolfgang Bernhard will zur Sanierung der in die roten Zahlen geratenen Traditionsmarke kräftig sparen.

Die Gespräche über das neue Arbeitszeitmodell waren nach einer Pause wegen der Korruptionsaffäre und der Werksferien wieder aufgenommen worden. Sie würden vermutlich in der kommenden Woche fortgesetzt, sagte der Vorsitzende der Arbeitszeitkommission auf Seiten des Betriebsrats, Heinz-Georg Wenzel. Einzelheiten zu den Verhandlungen nannte er nicht.

Mit dem veränderten Arbeitszeitmodell in Wolfsburg sollen nach den Plänen der VW-Spitze vor allem Nachtarbeit und die dabei anfallenden Zuschläge wegfallen. Das soll rund 70 Millionen Euro Ersparnis bringen. Nach Berechnungen des Betriebsrates kämen auf die Beschäftigten allerdings Einbußen von bis zu 300 Euro im Monat zu. Der Betriebsrat muss einem neuen Arbeitszeitmodell zustimmen.

Nach den Vorstellungen des VW-Managements soll es künftig für die Beschäftigten in Wolfsburg eine Fünf-Tage-Woche geben. Bisher gilt eine Vier-Tage-Woche. Bei der tariflichen Arbeitszeit von 28,8 Stunden soll es bleiben. Der Betriebsrat geht bei einer Umsetzung des neuen Arbeitszeitmodells von einem Personalüberhang von bis zu 1.500 Mitarbeitern aus. Es sei unklar, was mit diesen Beschäftigten geschehen solle.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Van-Kooperation Chrysler/VW Raumschiff Surprise VW IAA-Leistungs-Feuerwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Erlkönig Aston Martin Zagato Shooting Brake Aston Martin Vanquish Zagato Shooting Brake Extrem sportlicher und edler Luxus-Kombi TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft