VW

Komponenten ausgliedern

Foto: ams

Der Volkswagen-Konzern erwägt einem Pressebericht zufolge eine Ausgliederung der Komponentenfertigung. Der Vorstand plane offenbar, seine Werke für Autoteile vom Gesamtkonzern abzutrennen, berichtet die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Das Management plane, die zum Konzern gehörenden Komponentenwerke in einem eigenen Bereich unter der Marke VW zu bündeln. Der Konzern wolle diesen Bereich wohl später ausgliedern, schrieb die Zeitung weiter. Beim Unternehmen war zunächst niemand zu erreichen.

"Erst sollen die Werke zusammengefasst werden. Dann dürfte VW alles ausgliedern wollen, um aus dem teuren Haustarifvertrag herauszukommen", zitiert die Zeitung Konzernkreise weiter. Dies werde aber "sicher nicht so leicht zu erreichen sein". Derzeit ringt der Vorstand mit Betriebsrat und IG Metall um sein bisheriges Vorhaben, Teilewerke zu verkaufen oder in Gemeinschaftsfirmen mit Zulieferern einzubringen. Damit wolle der Vorstand Kosten einsparen.

Auf der Sitzung am Mittwoch (19.7.) habe sich der Aufsichtsrat mit der Zukunft der Komponentenwerke befasst, berichtet das Blatt unter Berufung auf Personen aus dem Umfeld des Gremiums weiter. Daneben habe das Gremium über das VW-Ziel debattiert, die Arbeitszeit im Konzern von 28,8 auf 35 Wochenstunden ohne Lohnausgleich anzuheben. Beschlüsse seien jedoch nicht gefasst worden.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e
Beliebte Artikel VW-Affäre Teilabschluss in Sicht VW Spanische Jobs gefährdet
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu