auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Lkw-Allianz

MAN steht bereit

Foto: MAN

Der MAN-Konzern steht in den Startlöchern für das angestrebte Lastwagen-Bündnis mit VW und dem schwedischen Lastwagenbauer Scania. "Wir stehen Gewehr bei Fuß", sagte der Vorstandsvorsitzende der MAN Nutzfahrzeuge Gruppe, Anton Weinmann, am Dienstag (11.3.) in München.

11.03.2008 Kommentare

MAN sei überzeugt davon, dass eine Kooperation zwischen den drei Konzernen im Lastwagengeschäft Sinn mache. Ob es bereits Gespräche mit VW oder Scania gebe, ließ er aber offen. VW hatte in der vergangenen Woche das Steuer bei Scania übernommen, dabei aber deutlich gemacht, dass eine Zusammenführung mit MAN derzeit nicht auf der Tagesordnung stehe.

In der Nutzfahrzeugsparte rechnet MAN nach einem Rekordjahr 2007 auch in diesem Jahr mit neuen Bestmarken. "MAN ist stärker als je zuvor", sagte Weinmann. Vor allem in Osteuropa und Asien seien Absatzsteigerungen zu erwarten, aber auch im Kernmarkt Europa solle der Marktanteil bei Lastwagen von derzeit 16,1 Prozent auf 18 Prozent steigen. Der Start ins Jahr sei bereits sehr gut verlaufen. "Die ausgezeichnete Auftragslage des Vorjahres setzt sich 2008 fort." 2007 hatte MAN erstmals mehr als 100.000 Lastwagen und Busse verkauft. Das Bus-Geschäft will MAN trotz eines Verlusts im vergangenen Jahr behalten. Der Vorstand gebe ein klares Bekenntnis zum Omnibus-Bereich ab, sagte Weinmann. Die Restrukturierung werde weiter voran getrieben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Heft 05 / 2018 15. Februar 2018 178 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,20 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden