VW-Lkw-Pläne

Scania könnte MAN übernehmen

Foto: Scania

Scania und MAN prüfen nach Angaben der schwedischen VW-Tochter einen Zusammenschluss. Bisherige Projekte für mehr Synergie der beiden Nutzfahrzeughersteller hätten ergeben, dass "eine engere Kooperation durch Kombination beider Unternehmen" notwendig sei, um das volle Potenzial zu realisieren, heißt es in einer Scania-Mitteilung vom Montag (15.11.).

Die beiden Marken würden aber in jedem Fall erhalten bleiben. Der Dax-Konzern MAN teilte zurückhaltender mit, man strebe bekanntermaßen mit Scania "eine engere industrielle Zusammenarbeit an, um erhebliches Synergiepotenzial zu heben". Beide Unternehmen führten in dieser Hinsicht Gespräche. Es gebe aber noch keine Entscheidungen. Grundlage für jede Option aus MAN-Sicht sei, dass das jeweilige operative Geschäft und die Marken erhalten blieben.

Gespräche über Kooperationen laufen bereits

Die Unternehmen reagierten damit auf Presseberichte vom Wochenende über eine bevorstehende Übernahme von MAN durch Scania. VW hält an Scania knapp 46 Prozent der Kapitalanteile und gut 71 Prozent der Stimmrechte. An MAN ist Volkswagen wiederum mit knapp 30 Prozent beteiligt. Die Münchner halten ihrerseits etwa 17 Prozent an den Schweden. 2007 war ein Übernahmeversuch von MAN bei Scania am Widerstand schwedischer Scania-Aktionäre gescheitert. Gespräche über Kooperationen laufen bereits seit längerem, Ergebnisse wurden aber noch nicht bekannt.

IG-Metall lehnt Zusammenschluss ab

Die IG Metall lehnt eine Übernahme des Lastwagenbauers MAN durch den schwedischen Konkurrenten Scania ab. "Die MAN SE ist ein erfolgreiches deutsches Traditionsunternehmen mit einer selbstbewussten Belegschaft", teilte Bayerns Bezirksleiter Jürgen Wechsler am späten Sonntagabend mit. "Die IG Metall Bayern hat nichts gegen ein Fortführen der Kooperationsgespräche, mit dem Ziel einer verstärkten Zusammenarbeit", sagte Wechsler. Eine Übernahme durch die VW-Tochter Scania lehne er aber ab. Der Konzern müsse mit beiden Sparten Nutzfahrzeuge und Diesel & Turbo erhalten bleiben. VW ist an MAN mit knapp 30 Prozent beteiligt.

Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel BMW M5 Competition Sperrfrist 06.08.2018, 00:01 Uhr MEZ BMW M5 Competition (2018) So fährt der stärkste BMW H&R BMW M2 Fahrdynamischer Feinschliff: BMW M2 mit höhenverstellbarem Federsystem von H&R
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker