VW Mexiko

Bora läuft an

Im mexikanischen Volkswagenwerk wird am 29. November die Produktion des neuen VW-Bora aufgenommen. Wie der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen de México, Otto Lindner, am Mittwoch (6.10.) weiter sagte, soll die Fahrzeugproduktion im Werk in Puebla mit dem neuen Modell im kommenden Jahr um 100.000 Stück auf 325.000 Autos steigen.

In den vergangenen Jahren waren die Fertigungszahlen wegen Absatzproblemen auf dem US-Markt stark zurückgegangen. In Mexiko werden nach der Einstellung der Käfer-Produktion im vorigen Jahr nur noch der VW-Jetta und der Käfer-Nachfolger New Beetle gebaut.

Der dem Jetta baugleiche Bora soll in Mexiko für den gesamten Weltmarkt mit Ausnahme Chinas gebaut werden. Lindner bestätigte, dass wegen der notwendigen Umbauten die Produktion im Werk im November weitgehend ruhen werde. Gegenwärtig werde mit der Gewerkschaft über einen Arbeitszeitausgleich verhandelt. Das mexikanische VW-Werk zählt rund 13.400 Beschäftigte, unter ihnen 9.573 gewerkschaftlich organisierte Arbeiter. Mit der neuen Produktionslinie werde die Mitarbeiterzahl im kommenden Jahr auf bis zu 15.000 steigen, sagte Lindner.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote