VW

Mit Mac zum iCar

Foto: VW

VW-Chef Martin Winterkorn und Apple-Boss Steve Jobs wollen einen "iVW" entwickeln lassen, meldet die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag (30.9.).

Spitzenmanager des Autobauers und des amerikanischen Computerherstellers sollen darüber schon seit längerem verhandeln. Das bestätigte VW in Wolfsburg. Es sei aber noch nicht um ein konkretes Automodell gegangen, so der Bericht weiter.

Das Wirtschaftsmagazin "Capital" hatte zuvor unter Berufung auf einen VW-Sprecher gemeldet, es sei eine intensive Kooperation beim Bau von Fahrzeugen geplant. Am Ende könnte ein "iCar" herauskommen in Anlehnung an die begehrten iMac-Computer und iPod-Musikgeräte von Apple. Ein Kompaktwagen mit Apple-Produkten würde nach Einschätzung von Experten besonders bei jüngeren Käufern auf großes Interesse stoßen.

Offen blieb vorerst, ob eine entsprechende Ausstattung bereits für den neuen Kleinwagen vorgesehen ist, den VW derzeit entwickelt und der in abgewandelter Form auch unter den Marken Skoda und Seat angeboten werden soll.

Es soll Varianten für westeuropäische Metropolen und den Verkauf auf den wachsenden Automärkten in China, Indien und Russland geben. In Schwellenländern soll dieses Auto bereits für 6.500 Euro angeboten werden.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e
Beliebte Artikel VW Belegschaften werden ausgespielt VW Höhenflug geht weiter
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu