VW mit Verkaufsrekord

Foto: ams

Die neuen Modelle bei Europas größtem Autobauer zeigt Wirkung: Die Marke Volkswagen Pkw habe im ersten Quartal 795.000 Fahrzeuge ausgeliefert und damit einen weltweiten Verkaufsrekord erzielt, teilte das Unternehmen am Mittwoch (5.4.) in Wolfsburg mit.

Gegenüber den ersten drei Monaten 2005 entspreche das einem Zuwachs von 15,7 Prozent. VW-Vertriebschef Michael Kern sagte: "Unsere neuen Produkte entfalten auf den Märkten jetzt ihre volle Kraft." Zudem wirkten auch Verbesserungen im Vertrieb.

Kern hob vor allem den Passat hervor, der sich "beeindruckend etabliert" habe. In den nächsten fünf Jahren will VW-Markenvorstand Wolfgang Bernhard zehn komplett neue Autos auf den Markt bringen, in Sektoren, in denen VW bisher noch nicht vertreten war. Kritiker hatten dem Autobauer vorgeworfen, über Jahre wichtige Modellsegmente vernachlässigt zu haben.

Im ersten Quartal erzielte Volkswagen in allen Regionen deutliche Zuwachsraten. Auch die Nutzfahrzeugsparte (VWN) verbuchte in den ersten drei Monaten 2006 bei den Auslieferungen das beste Ergebnis seit Bestehen der Marke. Weltweit seien die Auslieferungen gegenüber dem Vorjahresquartal um 10,9 Prozent auf 99.000 Fahrzeuge gestiegen, teilte VWN in Hannover mit. Nach zwei Jahren Verlusten hatte VWN erst 2005 die Ertragswende geschafft und erstmals weltweit über 400.000 VW-Nutzfahrzeuge verkauft.

Bei Volkswagen Pkw gab es die stärksten Zuwächse auf den zuletzt teilweise verlustreichen Auslandsmärkten China und USA. In der Volksrepublik nahmen die Auslieferungen um 32,2 Prozent auf 144.800 Fahrzeuge zu. In den USA stieg die Zahl um 24,3 Prozent auf 53.300. In Südafrika legten die Verkäufe um 22,8 Prozent auf 19.600 zu, in Südamerika um 10,1 Prozent auf 108.700 Autos.

In West- und Zentraleuropa ohne Deutschland steigerte Volkswagen Pkw die Auslieferungen um 15,3 Prozent auf 259.000. In Deutschland entschieden sich in den ersten drei Monaten 125.200 Kunden für einen Volkswagen, ein Plus von 8,9 Prozent. Nach den Worten von Kern habe VW damit seinen Marktanteil auf mehr als 19 Prozent erhöht.

Insgesamt sei der Golf Hauptträger des Rekords. Für den Golf, Golf Plus, Golf Variant und Jetta entschieden sich 288.000 Kunden, 11 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Zweiter Volumenträger war der Passat als Limousine und Variant. Von diesen beiden Modellen wurden im ersten Quartal 140.000 an Kunden übergeben.

Neues Heft
Top Aktuell Suzuki Ignis 1.2 Allgrip Zulassungen Baureihen November 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel VW Trendwende im Chinageschäft VW Forster als Konzernchef im Gespräch
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker