VW-Motorenwerk

Neues Motorenwerk voraussichtlich in Mexiko

Foto: dpa

Europas größter Autobauer Volkswagen wird sein geplantes neues Motorenwerk in Nordamerika voraussichtlich im mexikanischen Puebla bauen. Der Standort Chattanooga im US- Bundesstaat Tennessee sei ebenfalls weiter in der Endauswahl - "aber es läuft auf Nordmexiko hinaus", sagte Motorenentwicklungschef Wolfgang Hatz der Wirtschaftszeitung "Handelsblatt".

Das neue Werk soll ab 2013 die beiden VW-Autofabriken in Puebla und den USA mit Sprit sparenden VW-Motoren der neuesten Generation versorgen. In Chattanooga soll ab dem nächsten Jahr eine Limousine in der Größe des Passats für den US-Markt vom Band laufen. In Puebla baut VW unter anderem den neuen Jetta.

VW will US-Geschäft voranbringen

Das Werk im Dollarraum soll dazu beitragen, das jahrelang verlustreiche US-Geschäft in die Gewinnzone zu bringen. Die geplante Expansion auf dem US-Markt ist Teil des VW-Plans, bis 2018 Toyota zu überholen und mit zehn Millionen verkauften Wagen an die Weltspitze der Autobauer aufzurücken. In den USA will VW eine Million Autos verkaufen.
 
Zu der Wachstumsstrategie für Nordamerika gehört auch der Ausbau der Kapazitäten in Mexiko. In den kommenden drei Jahren sollen bis zu eine Milliarde US-Dollar (rd. 800 Millionen Euro) investiert werden. Damit soll vor allem eine neue Fabrikanlage für das Nachfolgemodell des Beetle in Puebla gebaut werden. Die neue Version des Käfer-Nachfolgers wird 2011 auf den Markt kommen.
 
Eine Erweiterung der VW-Fabrik Puebla war bereits Anfang Juli eröffnet worden. Dort wird künftig der neue Jetta produziert. Puebla bleibt damit Hauptlieferant von Fahrzeugen der Kompaktklasse in Nordamerika. Mit einer Kapazität von 525.000 Autos pro Jahr ist das mexikanische Werke eines der größten im Konzern. VW produziert in Mexiko seit 1967 Autos.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Siticars Me Siticar Me Elektroauto Ohne Maut in die Londoner City 4/2019, Audi Flurförderfahrzeug Lithium-Ionen-Batterien aus Elektroautos Zweites Leben bei Audi in Ingolstadt
SUV Jeep Gladiator Rubicon 2020 Fahrbericht Jeep Gladiator (2020) im Fahrbericht So fährt der neue Jeep-Pickup LUMMA CLR G770 Mercedes G-Klasse Lumma CLR G770 Breitbau für die Mercedes G-Klasse
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken