VW

Nutzfahrzeuge fahren ins Minus

Foto: VW

Die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen schloss im vergangenen Jahr im operativen Geschäft mit einem Verlust von 233 Millionen Euro (2002: 164 Millionen Euro Gewinn) ab. Auch das laufende Jahr wird als schwierig eingestuft, erst danach sei wieder mit nennenswerten Gewinnen zu rechnen.

Der Umsatz stieg dank starker Nachfrage nach teureren Modellen um 1,2 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro. Weltweit verkaufte VW-Nutzfahrzeuge 193.000 Transporter und Kleinbusse (minus 6,5 Prozent) sowie 29.000 schwere Lastwagen und Busse (plus 19 Prozent) aus brasilianischer Produktion.

Einen Großteil der Verschlechterung schreibt die Nutzfahrzeugsparte den hohen Investitionen bei der Neueinführung des Multivan und des Transporters sowie des kleinen Caddy im vergangenen Jahr zu. Gleichzeitig schrumpfte der Markt der leichten Nutzfahrzeuge zum vierten Mal in Folge. Der Absatz der alten und neuen Transportergeneration zusammengenommen ging um 5,4 Prozent auf 132.000 Einheiten zurück.

Dennoch hält die Nutzfahrzeugsparte von VW am Ziel fest, bis 2007 den Absatz zu verdoppeln und den Gewinn auf rund 500 Millionen Euro zu erhöhen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote