VW Phaeton

Luxus extralang

Foto: VW 5 Bilder

Volkswagen hat auf der Dubai Motor Show das 6,80 Meter lange Luxus-Konzeptfahrzeug Phaeton Lounge präsentiert. Der um 1,80 Meter gestreckte Phaeton wurde aus drei Phaeton-Karosserien zusammengesetzt und im Schweller- und Tunnelbereich verstärkt.

Angetrieben wird die extra-Lange Ausgabe vom 420 PS starken W12 mit einem maximalen Drehmoment von 600 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 180 km/h begrenzt. Nach VW-Angaben wurde erstmals ein Vierradantrieb in eine Stretchlimousine verbaut.

Für die luxusverwöhnte Klientel der Dubai Motor Show bietet der Phaeton einen Materialmix aus dunklem und hellem Leder. Boden, Dekore und die Mittelkonsole sind in offenporigem Eichenholz gehalten. Der Boden ist zudem mit Alu-Einlagen verziert – die Seitenverkleidungen aus "Sensitive“-Leder sollen zusammen mit dem Alcantara-Himmel den Wohlfühlraum bilden.

In dem finden vier Personen Platz, die sich via Trennscheibe vom Fahrerabteil separieren können. Vier Einzelsitze mit verstellbaren Fußstützen lassen einen komfortablen Ritt durch die Wüste zu, während die für jeden Platz individuell einstellbare Klimaanlage für entsprechendes Klima sorgen. Abgedunkelte Scheiben sorgen zudem für Privatsphäre.

Licht, Party und Arbeit

Für die rechte Beleuchtung ist in die Seitenteile der Mittelkonsole eine Fußbodenbeleuchtung integriert, die je nach Wunsch den Innenraum in allen vorstellbaren beziehungsweise allen Farben des RGB-Spektrums illuminiert. Und auch die speziellen Halterungen für Sektgläser beleuchten die Gläser in einer ausgewählten Farbe. Die Füllung der Sektgläser können die Insassen in einem Bord-Kühlschrank kühlen, der sich zwischen den hinteren Sitzen befindet. Eine ausfahrbare Minibar in der Mittelkonsole bietet Platz für weitere Erfrischungen und zwei Gläser. Zudem sind vier Sektgläser in einem speziellen Fach der Mittelkonsole untergebracht. Zwei ausklappbare Getränkehalter bieten während der Fahrt sicheren Halt für die Gläser. In dem eigens angefertigten Humidor aus Eichen- und Zedernholz sind Zigarren bestens aufgehoben.

Für die Unterhaltung an Bord sorgen zwei 17 Zoll große im Dachhimmel integrierte Monitore, die per Knopfdruck Filme oder Navigationskarten aus dem Mehrfach-DVD-Wechsler projezieren. Die Bedienung des Infotainmentsystems ist über einen separaten Sieben-Zoll Bildschirm im Kopfbereich der hinteren Sitzreihe möglich. Über eine Aux-Schnittstelle können verschiedene externe Geräte an die Bildschirme und das Radio-Navigationsgerät angeschlossen werden. In die hintere Mittelarmlehne ist eine iPod-Vorbereitung integriert, in die das mitgelieferte Gerät nur eingesteckt werden muss.

Wer trotz der Party-Features an Bord des Phaeton arbeiten will/muss, dem bietet VW Individual pro Sitzplatz einen edel verarbeiteten klappbaren Holztisch. Ein Computer ist im Kofferraum des Fahrzeuges integriert. Über UMTS können die Fahrzeuginsassen während der Fahrt zudem problemlos im Internet surfen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken