VW Polo GTI Sebastian Viehmann
VW Polo Wörthersee 09
VW Polo Wörthersee 09 17 Bilder

VW Polo GTI auf dem Autosalon Genf

Der Kraftzwerg kommt mit 180 PS

Die legendäre Buchstabenkombination GTI kehrt bei VW nun auch in die Modellfamilie des Polo zurück. Damit es im Kleinwagen richtig voran geht, sorgen 180 PS für reichlich Druck unter der Haube. Premiere feiert der VW Polo GTI auf dem Genfer Autosalon.

Seine 180 PS schöpft der neue VW Polo GTI, der auf dem Genfer Autosalon debütiert, aus einem 1,4-Liter-Benzindirekteinspritzer, der von einem Kompressor und einem Turbolader beaufschlagt wird. Als maximales Drehmoment drückt der nach Euro 5 eingestufte Vierzylinder 260 Nm auf die Kurbelwelle.

Der Polo GTI ist 229 km/h schnell

Kombiniert mit einem Siebengang-DSG spurtet der 1,2 Tonnen schwere VW Polo GTI in 6,9 Sekunden von Null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist erst bei 229 km/h erreicht. Den Durchschnittsverbrauch des Polo GTI gibt VW mit 6,0 Liter (139 g/km CO2) an.

Damit die Motorpower über die Vorderräder auch möglichst schlupffrei auf der Straße ankommt, trägt der VW Polo GTI, wie auch der Golf GTI, eine elektronische Quersperre an der Vorderachse.

Auch der VW Polo GTI trägt klassische GTI-Attribute

Erkennbar ist der als Drei- und Fünftürer lieferbare Polo GTI an einem um 15 Millimeter tiefer gelegten Sportfahrwerk, 7x17 Zoll-Leichtmetallfelgen mit 215/40er Pneus, dem roten Rahmen im Kühlergrill, Luftschachteinsätze in Wabenstruktur in der neu geformten Frontschürze sowie Seitenschwellerverkleidungen und einem Heckspoiler in Wagenfarbe. GTI-spezifisch sind auch die Heckschürze mit integriertem Diffusor, die Doppelrohrauspuffanlage und die rot lackierten Bremssättel an der stärker dimensionierten Bremsanlage.

Auch im Innenraum setzt der Polo GTI auf klassische GTI-Attribute: die Sportsitze tragen Karo-Look, der Dachhimmel trägt schwarz und spezielle Applikationen in glänzendem Schwarz wetteifern mit zahlreichen Bauteilen in Mattchrom und roten Ziernähten.

Zur Serienausstattung des VW Polo GTI zählen unter anderem ESP, Alupedale, elektrische Fensterheber, Klimaanlage, Zentralverriegelung, Nebelscheinwerfer, ein Ledersportlenkrad, sowie Front- und Seitenairbags. Preise für den neuen Top-Polo wurden von VW allerdings noch nicht genannt.

Umfrage

Welcher Kraft-Polo ist für Sie der Beste?
5 Mal abgestimmt
Der neue VW Polo GTI.
Der VW Polo GTI Cup Edition.
Der alte VW Polo GTI.
Der VW Polo G40.
Keiner von denen
Mir egal
Kleinwagen Tests VW Polo GTI Sport-Kleinwagen mit 180 Turbo-PS VW Polo GTI im Test

Die jüngste Ausführung des VW Polo bietet alle Voraussetzungen für einen...

VW Polo
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Polo
Mehr zum Thema Auto Salon Genf
Mazda CX-30
Neuheiten
Toyota Supra GT4 - Rennwagen
Mehr Motorsport
Lamborghini Veneno Roadster, Bonhams-Versteigerung, Genf 2019
Sportwagen