Produktionsstopp bei VW

Volkswagen stoppt die Golf-Bänder

Ende August stoppte ein Streit mit Zulieferern Teile der VW-Produktion. Jetzt hat eine defekte Blechpresse die Golf-Produktion lahm gelegt, wie mehre Medien berichten. Der Ausfall wird mehrere Tage dauern.

Nachdem ein Streit mit der Firma ES-Automobilguss um stornierte Aufträge das Volkswagen-Stammwerk lahmgelegt hatte, stehen die Bänder nun abermals still. Laut VW-Konzern ist dieses Mal eine defekte Blech-Presse der Grund für den Produktions-Stopp. Ausgerechnet der kompakte Bestseller Golf ist davon betroffen, wie zuerst die Bild-Zeitung online berichtet hatte.

Bis Dienstag (27.9.2016) ist die Golf-Fertigung gestoppt, teilte ein Unternehmenssprecher mit. Unklar ist bislang, wann die ausfallenden Schicht-Dienste nachgeholt werden können. Die Mitarbeiter dürften allerdings keinen Lohn-Ausfall zu fürchten haben. Zeitkonten sorgen für den nötigen Ausgleich. Erst vor kurzem hatte VW im Streit mit Zulieferern tagelange Produktionsausfälle zu beklagen.

Verkehr Politik & Wirtschaft Hochhaus Logo Werk Wolfsburg Verwaltung VW-Ärger mit Zulieferer VW gewinnt Rechtsstreit gegen Prevent

Das OLG Düsseldorf urteilt: Die Kündigung des Liefervertrages war rechtens.

VW Golf
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Golf