VW

Revolte gegen Piëch

Foto: dpa

Im Volkswagen-Aufsichtsrat droht ein Streit um die Rolle von Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch nach einem Porsche-Einstieg. Mehrere Mitglieder des Aufsichtsrates wollten versuchen, Piëch aus dem Amt zu drängen, berichtete die "Financial Times Deutschland" am Freitag (7.10.).

Als Quelle wurden ein Mitglied des Aufsichtsrates und eine Person aus dem Umfeld des Gremiums genannt. Angeblich könnten sich fünf der zehn Mitglieder der Kapitalseite im 20-köpfigen Aufsichtsrat gegen den früheren VW-Chef Piëch stellen.

Der VW-Aufsichtsrat trifft sich am Montag, um über die geplante Übernahme eines Anteils von knapp 20 Prozent durch Porsche zu sprechen. Porsche will nach bisherigen Informationen zwei Sitze im Aufsichtsrat. Den kritisch eingestellten Aufsichtsräten werde damit die Machtfülle des Porsche-Miteigentümers Piëch zu groß, schrieb die "FTD".

Nach Informationen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX hält Porsche aber einen Plan in der Hinterhand, um die Bedenken gegen Piëch zu zerstreuen. Demnach könnte der 68-Jährige sein Mandat bis 2007 bei VW erfüllen und den Chefposten im VW-Aufsichtsrat dann an Porsche-Chef Wendelin Wiedeking übergeben, war aus dem Umfeld des Stuttgarter Sportwagenbauers zu hören. VW und Porsche wollten sich zu den Berichten nicht äußern.

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU), der das Land als bislang größten Aktionär im VW-Aufsichtsrat vertritt, sagte der "Süddeutschen Zeitung", das Gremium werde sich am Montag allgemein mit dem Porsche-Einstieg befassen. Es gehe darum, auch künftig die Interessen von VW zu wahren. "So muss man zum Beispiel deutlich machen, dass Verträge zwischen VW und Porsche wie Verträge zwischen Dritten gehandhabt werden, um eben auch für Kooperationen mit anderen Automobilherstellern ein interessanter Partner zu bleiben", sagte Wulff.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Elektrischer ABT e-Transporter VW ABT e-Transporter T6-Bus mit Elektroantrieb
Beliebte Artikel Porsche 19 Prozent angemeldet Porsche: VW nicht führen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars