VW

Russland-Standort gefunden

Foto: ams

Nach langer Standortsuche wird Volkswagen jetzt in der russischen Stadt Kaluga südwestlich von Moskau ein neues Produktionswerk bauen. Die Verträge sollen am 29. Mai unterzeichnet werden, teilte der Autobauer am Freitag (26.5.) in Wolfsburg mit.

115.000 Autos könnten im Jahr dort gebaut werden. VW-Chef Bernd Pischetsrieder sagte: "Diese Entscheidung ist von großer strategischer Bedeutung für den Konzern." Damit werde sichergestellt, "dass wir unseren Anteil am schnell wachsenden Automarkt Russlands in den kommenden Jahren deutlich ausbauen können."

Insgesamt hatte Volkswagen rund 70 Standorte zwischen Sankt Petersburg, dem Ural und dem Schwarzen Meer für eine mögliche Ansiedlung untersucht. Kaluga liegt im Zentrum des europäischen Teils Russlands rund 160 Kilometer südwestlich von Moskau. Die Stadt hat rund 330.000 Einwohner. Sie gilt als bedeutende Forschungs- und Industriestadt.

Zunächst sollen in Kaluga von der zweiten Jahreshälfte 2007 an teilzerlegte Modelle der Marken Volkswagen und Skoda montiert werden. Als erstes Fahrzeug wird der Skoda Octavia von den Montagebändern rollen. Pro Jahr sollen zu Beginn rund 20.000 Fahrzeuge gefertigt werden. Parallel dazu wird die Vollfertigung mit Karosseriebau, Lackiererei und Montage aufgebaut, die ihren Betrieb in der ersten Jahreshälfte 2009 aufnehmen soll.

Neues Heft
Top Aktuell Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Beliebte Artikel Nissan Nissan Montagewerk in Russland? VW Russland-Werk irritiert Arbeiter
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker