VW

Sanierung belastet

Foto: VW, dpa

Hohe Kosten für die Sanierung der ertragsschwachen Kernmarke VW haben im ersten Halbjahr 2006 das Ergebnis des Volkswagen-Konzerns belastet. Wie VW am Donnerstag (27.7.) in Wolfsburg mitteilte, betrugen die Restrukturierungsmaßnahmen 1,3 Milliarden Euro.

Demgegenüber standen entlastende Sondereffekte aus dem Verkauf von Töchtern in Höhe von rund 300 Millionen Euro. Unterm Strich sank das operative Ergebnis nach Sondereinflüssen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 22,9 Prozent auf 1,034 Milliarden Euro.

Der Konzernumsatz der fortgeführten Aktivitäten erhöhte sich um 14,2 Prozent auf rund 51,9 Milliarden Euro, der Absatz um 12,7 Prozent auf 2,86 Millionen Fahrzeuge. Das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen stieg um mehr als die Hälfte auf 2,029 Milliarden Euro.

Aus dem Verkauf der Autovermietungstochter Europcar stellte VW eine Summe von 796 Millionen Euro als Ergebnis aus nicht fortgeführten Aktivitäten in die Bilanz. Alles in allem stieg daher das Ergebnis nach Steuern des VW-Konzerns im ersten Halbjahr von 403 Millionen Euro auf 1,186 Milliarden Euro.

Neues Heft
Top Aktuell Tesla Model 3 (2019) Tesla Model 3 (2019) 530 km Reichweite
Beliebte Artikel VW Tiefgreifende Änderungen in der Organisation VW Teilefertigung neu geregelt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker