VW

Satte Verluste

Foto: Achim Hartmann

VW-Vorstand Wolfgang Bernhard hat die Belegschaft des Wolfsburger Autobauers auf "schmerzhafte Veränderungen" eingeschworen. Die westdeutschen Volkswagen-Werke hätten im vergangenen Jahr einen hohen dreistelligen Millionenverlust eingefahren, schrieb Bernhard am Montag (13.2.) in der Mitarbeiterzeitung "Autogramm".

Ein Ausgleich habe für die Marke nur erreicht werden können, weil andere Unternehmensteile dieses Defizit wieder ausgeglichen hätten. "Die Lage ist ernst", begründete Bernhard die Notwendigkeit des am vergangenen Freitag angekündigten Umbauprogramms.

Auch die Schließung einiger Komponentenwerke, die weit von der Wettbewerbsfähigkeit entfernt seien, müsse ins Auge gefasst werden, sagte Bernhard. Eine andere Alternative sei, Partner zu finden, der die Bereiche übernimmt. Diese Ausführungen trafen beim Betriebsrat unmittelbar auf harschen Protest. "Einfach das Tafelsilber zu verscherbeln, hat nichts mit intelligentem Management zu tun. Das kann jeder auf dem Flohmarkt," schrieb der Betriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh in einem Brief an die Belegschaft.

Osterloh betonte in seinem Schreiben noch einmal die Bereitschaft der Beschäftigten, das Unternehmen wettbewerbsfähig zu machen. Zugleich bekräftigte er aber: "Wir sind nicht mehr bereit, für immer neue Managementfehler zu zahlen." Und weiter: "Managementfehler, die uns in diese Situation gebracht haben, dürfen sich weder mit alten noch mit neuen Köpfen wiederholen." Messlatte für die Gespräche werde sein, dass der Vorstand die im Tarifvertrag vereinbarte Standort- und Beschäftigungssicherung ebenso ernst nehme wie der Betriebsrat die Rendite und Wettbewerbsfähigkeit.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e
Beliebte Artikel VW Zurück zur 35 h-Woche VW Radikalkurs angekündigt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu