VW-Schmiergeldaffäre

Mehr Beschuldigte?

Foto: VW, dpa

In der Korruptionsaffäre beim VW-Konzern hält die Staatsanwaltschaft eine Ausweitung des Beschuldigten-Kreises für "nicht unwahrscheinlich". Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Donnerstag (25.8.).

Dies sei ein "Rückschluss" aus den komplexen Vorgängen in der Affäre, an denen jeweils mehrere Personen beteiligt gewesen seien. Nun werde untersucht, ob sich aus "Handlungen" ein Anfangsverdacht auf Straftaten ergebe. Indizien dafür gebe es bislang nicht.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt bisher gegen Ex-Skoda-Personalchef Helmuth Schuster und den früheren VW-Personalmanager Klaus-Joachim Gebauer wegen des Verdachts auf Betrug und Untreue. Sie sollen VW-Gelder mit Hilfe eines Geflechts von mindestens zehn Tarnfirmen in acht Ländern auf eigene Konten umgeleitet haben. Auch Schmiergeld soll gezahlt worden sein. Zudem sollen Betriebsräte mit "Lustreisen" und Besuchen im Rotlichtmilieu begünstigt und damit auf Unternehmenslinie gebracht worden sein. Gegen den früheren VW-Betriebsratschef Klaus Volkert ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Untreue. Anlass ist eine Indien-Reise Volkerts.

Der VW-Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch hatte dem Magazin "Stern" gesagt, das Netz der Tarnfirmen sei "größer und komplizierter als gedacht". Konzernchef Bernd Pischetsrieder hatte zudem "50 oder 60" Personen genannt, die im Zusammenhang mit der Affäre aufgetaucht seien. "Anscheinend" sei der Kreis der nicht zum Unternehmen gehörenden Beteiligten größer als erwartet. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft bekräftigte am Donnerstag, Beteiligte seien nicht zwangsläufig Beschuldigte.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel VW-Schmiergeldaffäre 165.000 Euro für Indien-Reise VW-Schmiergeldaffäre Ermittlungen kommen voran
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu