VW-Schmiergeldaffäre

Mehr Beschuldigte?

Foto: VW, dpa

In der Korruptionsaffäre beim VW-Konzern hält die Staatsanwaltschaft eine Ausweitung des Beschuldigten-Kreises für "nicht unwahrscheinlich". Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Donnerstag (25.8.).

Dies sei ein "Rückschluss" aus den komplexen Vorgängen in der Affäre, an denen jeweils mehrere Personen beteiligt gewesen seien. Nun werde untersucht, ob sich aus "Handlungen" ein Anfangsverdacht auf Straftaten ergebe. Indizien dafür gebe es bislang nicht.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt bisher gegen Ex-Skoda-Personalchef Helmuth Schuster und den früheren VW-Personalmanager Klaus-Joachim Gebauer wegen des Verdachts auf Betrug und Untreue. Sie sollen VW-Gelder mit Hilfe eines Geflechts von mindestens zehn Tarnfirmen in acht Ländern auf eigene Konten umgeleitet haben. Auch Schmiergeld soll gezahlt worden sein. Zudem sollen Betriebsräte mit "Lustreisen" und Besuchen im Rotlichtmilieu begünstigt und damit auf Unternehmenslinie gebracht worden sein. Gegen den früheren VW-Betriebsratschef Klaus Volkert ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Untreue. Anlass ist eine Indien-Reise Volkerts.

Der VW-Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch hatte dem Magazin "Stern" gesagt, das Netz der Tarnfirmen sei "größer und komplizierter als gedacht". Konzernchef Bernd Pischetsrieder hatte zudem "50 oder 60" Personen genannt, die im Zusammenhang mit der Affäre aufgetaucht seien. "Anscheinend" sei der Kreis der nicht zum Unternehmen gehörenden Beteiligten größer als erwartet. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft bekräftigte am Donnerstag, Beteiligte seien nicht zwangsläufig Beschuldigte.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote