VW

Sondierung eingeleitet

Foto: ams

In der Diskussion um den geplanten Konzernumbau bei Volkswagen, der bis zu 20.000 Arbeitsplätze treffen könnte, haben Management und IG Metall einem Zeitungsbericht zufolge ein erstes Sondierungsgespräch arrangiert.

Bei dem Treffen am Montag (12.6.) solle geklärt werden, ob die Anfang 2007 anstehenden Tarifverhandlungen vorgezogen werden, schrieb die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf Konzernkreise.

Dabei solle es darum gehen, was der VW-Vorstand genau vorhabe, welche Forderungen an die IG Metall gehen und was für Perspektiven der Konzern aus Sicht des Managements habe, hieß es. Das Umbauprogramm ist bisher nicht öffentlich gemacht worden.

Außerdem sollen sich Management und Betriebsrat auf die Prämissen zur Bewertung der Autoteileproduktion so gut wie geeinigt haben, hieß es weiter. Auf dieser Basis soll entschieden werden, welche Bereiche der Teilefertigung im Vergleich zu Rivalen als unproduktiv und abstoßbar gelten. So werde nun für die VW-Werke jährlich drei Prozent mehr Produktivität angenommen - wie bei Rivalen und nicht mehr weit weniger. Unter anderem lasse dies einige Bereiche besser dastehen. Die Gießerei in Hannover sei aber weiter am meisten gefährdet.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote