VW steigt ins Carsharing ein

200 Golf zur Kurzmiete

Nach den Konkurrenten Daimler und BMW steigt jetzt als dritter deutscher Hersteller auch Volkswagen ins Carsharing-Geschäft ein. In Hannover soll es mit 200 VW Golf losgehen.

Vom kommenden Herbst an sollten 200 VW Golf in Hannover zur Kurzzeitmiete zur Verfügung stehen, teilte das Unternehmen am Donnerstag (12.5.) mit. Bei dem Projekt arbeite VW eng mit der niedersächsischen Landeshauptstadt zusammen.

Anfangs soll es 50 Standorte im Stadtgebiet geben, mittelfristig sind bis zu 100 Stationen geplant. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen weitere Modelle wie der Kastenwagen VW Caddy oder der neue VW Beetle in die Flotte aufgenommen werden. Nach einmaliger Registrierung können die Kunden die Autos über das Internet, ein Smartphone oder ein Callcenter bis zu fünf Minuten vor Fahrtbeginn buchen.

Smart und BMW bereits im Carsharing aktiv

Die Daimler-Tochter Smart hat das moderne Carsharing mit ihrem Ulmer Pilotprojekt "Car2Go" populär gemacht und weitet das Programm nun weltweit aus. In Hamburg arbeiten die Schwaben mit dem Vermieter Europcar zusammen.

BMW hat sich mit dem Vermieter Sixt zusammengetan. Ihr Gemeinschaftsunternehmen stellt in München und Berlin eine Flotte von insgesamt 800 Fahrzeugen zur Verfügung. Daimler und BMW verlangen als Automiete für Kurzentschlossene 29 Cent pro Minute. Volkswagen arbeitet noch an einem Tarifkonzept.

Zur Startseite
Tech & Zukunft Tech & Zukunft 2/2019, Ariv E-Bikes Neue GM-Marke Ariv E-Bikes für die letzte Meile

General Motors stellt die neue Marke Ariv vor.

VW Golf
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Golf
Mehr zum Thema Carsharing
VW Carsharing
Mobilitätsservices
Moove Podcast Laurin Hahn Sono Motors
Moove
MOOVE-Podcast Andreas Mindt Audi
Moove